FANDOM


„Bürger von Coruscant! Ich rufe euch hiermit zu den Waffen! Lasst uns gemeinsam unseren Frieden und die Sicherheit unserer Mitbürger bewahren. Wenn uns die Republik nicht schützen kann DANN SCHÜTZEN WIR UNS SELBST!!.“
— Staik Corvin in einer Rede während einer Demonstration vor dem Senatsgebäude.


Im Jahre 3680 VSY gab es Aufstände auf Coruscant.

Vorgeschichte Bearbeiten

Zwischen der Republik und dem düsteren Sith-Imperium war der Große Galaktische Krieg ausgebrochen. Während dieser frühen Phase des Krieges versuchten die Siths Panik und Terror zu verbreiten. Die republikanische Armee musste wiederholt herbe Rückschläge einstecken. Der Angriff geschah so schnell, dass man nur langsam auf den Angriff reagieren konnte. Zwar blockierten die Sith akkurate Meldungen an die Bevölkerung, aber das was an Nachrichten das galaktische Zentrum erreichte, war ausreichend um die Furcht zu schüren.

Schreckliche Meldungen verbreiteten sich wie Lauffeuer im galaktischen Zentrum auf Coruscant. Die Zerstörung eines diplomatischen Konvois im Tingel Arm, der Angriff im Aparo Sektor, die Rückeroberung von Korriban durch die Sith und das Massaker auf Sluis Van am Ende des Jahres 3681 VSY forderten viele Todesopfer.

Im galaktischen Senat herrschte Uneinigkeit welcher defensive strategische Plan der beste Plan war. In einer hitzigen Debatte stimmten einige für eine geduldige und kalkulierte Antwort des Militärs. Andere widerrum, unterstützt vom hohen Rat der Jedi, forderten einen sofortigen Rückschlag. Doch Senatoren aus dem Outer Rim befürchteten, der Abzug republikanischer Truppen von ihren Planeten hin zu den aktuellen Schlachtfeldern würde ihre Planeten schutzlos lassen. Es schien kein Ende der Debatte und der Senat steckte fest zwischen zu vielen Meinungen und war nicht mehr handlungsfähig.

Im Laufe der Debatte lösten sich einige Parteien aus dem Senat und zogen ihre Truppen zurück. Viele Sektoren blieben nun erst recht ungeschützt. Das war der Moment auf den das Imperium gewartet hatte. Streitigkeiten im Senat und ungeschützte Welten.  Eine massive Invasion der Sith im Minos Haufen hatte begonnen.

Verlauf Bearbeiten

Als Reaktion auf die Invasion und die größer werdende Gefahr durch die Sith versammelten sich viele Bürger, um die Coruscanti zur Selbstverteidigung aufzurufen. Es kam in den unteren Ebenen Coruscants zu Plünderungen. Auf der Allee der Gründerväter wurde gegen den Senat demonstriert. Angefeuert von Staik Corvin wurde während der Aufstände die Gemeinschaft imperialer Feinde gegründet. Eine Fahne, die am Senatsgebäude hing, wurde gewaltsam abgerissen und Gegenstände wurden durch die Luft geworfen.

Nachwirkungen Bearbeiten

Inhalt folgt...

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki