FANDOM


Der Schatten
Entity
Äußere Erscheinung
Spezies:
Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

Unbekannt

Augen:

Unbekannt

Körpergröße:

Unbekannt

Äußere Besonderheiten:

Schwarze Robe, Schwarze Kapuze, Schwarzer Mantel

Biografische Informationen
Geboren:

Unbekannt (Vor dem zweiten großen Schisma)

Gestorben:

Unbekannt

Heimatplanet:

Unbekannt

Sith-Informationen
Zugehörigkeit:
„Mein Zorn, Meine Trauer, Mein Leid und all die Dunkelheit die aus mir hervorging hallt durch die Galaxis wie ein nie wieder aufzuhören wollendes Echo. Meine Existenz ist unvermeidbar, ich werde immer da sein, denn wo es Licht gibt, gibt es auch Schatten“
— Vastatio

Darth Sanguis, später auch bekannt als Vastatio - der Schatten von Korriban, war einer der dunklen Jedi die auf Korriban ankamen und das Sith-Imperium gründeten. In einer Höhle von Korriban versuchte er ein dunkles Ritual zu vollziehen, welches fehlschlug und ihn tötete. Sein Geist war jedoch gefangen in einer Existenz zwischen Leben und Tod, ähnlich wie die der Jedi auf der Sternenschmiede von Malak, welche er benutzen wollte um Revan zu töten. Seine Macht war jedoch groß genug um die Verbindung zur realen Welt zu behalten. Als ein junger Sith in den Höhlen rumirrte transferierte der tote Sith-Lord seinen Geist in den Körper des Jungen, wobei er lernte wie die Essenzübertragung funktionierte. So wanderte der Sith-Lord von Körper zu Körper um ein ewiges Leben zu erhalten. Langsam begann seine Macht zu schwinden, woraufhin Angst in dem Sith aufkam. Seinen Plan den Sith-Herrscher zu besiegen konnte er nur erfüllen wenn er genug Macht besaß. So besuchte der Sith Malachor V, wo eine Sith-Akademie verborgen war, die während seiner Abwesenheit in der Galaxis erbaut wurde. Mit neuem Wissen kehrte der Sith-Lord zurück mit der Hoffnung ein weiteres Ritual erfolgreich durchzuführen. Unglücklicherweise schlug auch dieses Experiment fatal fehl, sodass Vastatio, ähnlich wie Darth Nihilus zu einer Wunde in der Macht wurde, wobei er ein weiteres Mal in einer Existenz zwischen Leben und Tod gefangen war. Was die nächsten hundert Jahre passierte ist unklar, man weiß jedoch, dass eine Untergrundbewegung namens Sanguis, benannt nach ihm, versuchte den Sith-Lord in einen neuen Körper zu führen. Während des Rituals waren mehrere Sith anwesend. Als Krieger des derzeit führenden Sith-Herrschers eintrafen um das Ritual zu vereiteln wurden beinah alle Anwesenden getötet. Die Rituellsten waren jedoch teilweise erfolgreich: Der Geist des Sith-Lords war schon beinah im Körper des Ritual-Opfers. Zwar konnte der Geist nicht vollkommen in den leeren Körper gezogen werden, dafür jedoch geweckt werden.

Suckup

Ähnlich wie Sycophantus und Darth Nihilus Tod erzeugt der Sith-Lord ein Macht-Gewebe

So entstand ein Geist auf Korriban, der dort Unheil verursachte. Schon bald suchte er sich eine frisch schwanger gewordene Sith. Er schlüpfte in den Fötus und beeinflusste den Wachstum. So starb die schwangere Sith, da das Kind schon im Körper der Mutter zu einem ausgewachsenen mindestens 1,80 m großen Geschöpf verwandelt worden war. Von da an trug er eine Kapuze über dem Gesicht, warum ist nicht vollkommen klar, es gibt jedoch eine plausible Theorie: Vermutlich war der Körper des geborenen so entstellt, dass ihm nichts anderes übrig blieb als sein Gesicht unter einem Mantel zu verstecken. Der wiedergeborene Sith-Lord verfügte außerdem über extrem seltene Macht-Technicken, was ihn einige Jahrtausende später zu einem unbesiegbaren Gegner machte.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki