FANDOM


Die Eiserne Faust – Die Armee der Sith


Übersicht Bearbeiten

Die Sith haben sich gewandelt seit den Tagen Banes und seiner Nachfolger. Sie akzeptieren jetzt wieder die Lehren der Vorzeit, haben sich zu einem Orden zusammengeschlossen und bilden eine Armee aus Kriegern und Soldaten, die sich heimlich formiert, um bald zuzuschlagen, ein Sith Imperium ausheben wird und die Galaxis bedroht.

Die Armee ist nur auf dem höchsten Level organisiert, nämlich in Legionen, wobei eine Legion unterschiedlicher Größe sein kann. Die nächste Untergruppe ist die so genannte Kampfgruppe. Diese wird aus einzelnen Brigaden und Zenturien zusammengestellt und unterstehen dem Kommando eines von den Overlords eingesetzten Kommandanten, meist einem Sith Schüler oder eines Sith-Kriegers.


Infanterie Bearbeiten

Der Kern der Truppe besteht aus den Massen an Infanterie. Infanterie sticht nirgendwo besonders heraus. Sie ist nicht mobil wie Panzer, besitzt nicht die Feuerkraft von Artillerie oder hat irgendwelche Machtkräfte. Doch sie ist meist zu klein um entdeckt zu werden von Fernaufklärung, kann Gelände besetzt halten, kann in jedem Gelände operieren und ist von ihren Aufgabengebieten am flexibelsten. Die Grundeinheit der Infanterie sind die Sith Milizen.


die Sith Milizen Bearbeiten

Sithmiliz

Die Sith nutzten in der ersten Stunde die fanatisierten Massen der „befreiten“ Planeten, die so genannten, „Wahren Gläubigen“, um das Gros ihrer Armee zu bilden. Doch in den Jahren, in denen sie nun aktiv sind, ist aus einem fanatisierten Mob eine semi-professionelle Heimwehr geworden, die sowohl planetaren Einsatz erlebt, als auch mittlerweile mit Fahrzeugen ausgestattet ist und ebenso auf anderen Welten eingesetzt werden kann. Milizionäre nutzen Plastoidrüstung, allerdings nicht die voll-bedeckende Variante der Sith Trooper, sondern nur Rüstungsteile. Das hat mehrere Gründe. Zunächst einmal ist der durchschnittliche Milizionär nicht so konditioniert, dass er eine Vollrüstung tragen kann. Eine Teilrüstung macht ihn dadurch flexibler, gibt aber adäquaten Schutz. Weiterhin vertraut man der Miliz weniger als den Troopern und stellt deshalb sicher, dass letztere besser ausgerüstet sind. Die Rüstung der Miliz besteht aus einem Küraß, das heißt, einer Brustplatte, die den gesamten vorderen und hinteren Torso abdeckt. Zusätzlich finden sich Schulterpanzer dazu. Letztere dienen hauptsächlich dem Schutz im Nahkampf. Die Handschuhe der Miliz bestehen aus schwerem ballistischem Stoff, sind aber flexibel genug, um Waffen zu handhaben. Die Stiefel sind aus dem gleichen Material, nur verstärkt. Zusätzlich finden sich Beinschienen. Der Helm ist aus dem gleichen Plastoidmaterial und beinhaltet ein Visier, dass mit Blendschutz und Lichtverstärkern ausgerüstet ist. Der Helm kann mit Atemausrüstung oder Filtermasken ausgerüstet werden. Die Rüstung ist stark genug, Projektilwaffen und Nahkampfwaffen abzuwehren und nimmt kleineren Blastern einiges von ihrer Wirkung.

Sith Marines, die auf Schiffen stationierte Variante, sind besser mit ihrer speziellen Umgebung vertraut und ausgerüstet, um im All genau so gut zu operieren, wie auf dem Boden.

Sithmarine

Marines nutzen Plastoidrüstung, allerdings nicht die voll bedeckende Variante der Sith Trooper, sondern nur Rüstungsteile. Das hat mehrere Gründe. Zunächst einmal ist der durchschnittliche Milizionär nicht so konditioniert, dass er eine Vollrüstung tragen kann. Eine Teilrüstung macht ihn dadurch flexibler, gibt aber adäquaten Schutz. Die Rüstung der Marines besteht aus einem Küraß, das heißt, einer Brustplatte, die den gesamten vorderen und hinteren Torso abdeckt. Zusätzlich finden sich Schulterpanzer dazu. Letztere dienen hauptsächlich dem Schutz im Nahkampf. Die Handschuhe der Marines bestehen aus schwerem ballistischem Stoff, sind aber flexibel genug, um Waffen zu handhaben. Die Stiefel sind aus dem gleichen Material, nur verstärkt. Zusätzlich finden sich Beinschienen. Der Helm ist aus dem gleichen Plastoidmaterial und beinhaltet ein Visier, dass mit Blendschutz und Lichtverstärkern ausgerüstet ist. Der Helm kann mit Atemausrüstung oder Filtermasken ausgerüstet werden. Die Rüstung ist stark genug, Projektilwaffen und Nahkampfwaffen abzuwehren und nimmt kleineren Blastern einiges von ihrer Wirkung. Zusätzlich ist der Helm an einen Sauerstofftank angeschlossen, der im Notfalle bis zu acht Stunden Sauerstoff enthält. Der Anzug kann auch an die Versorgung des Schiffes angeschlossen werden. Weiterhin enthält das Rückenmodul, das den Tank integriert hat, ein Manövertriebwerk, das in der Schwerelosigkeit für Fortbewegung sorgt.


Die Miliz trägt einen Blasterkarabiner als Hauptwaffe. Diese Universalwaffe ist leicht, kann in mehreren Arten gefeuert werden (von Präzisionsschuss zu Schnellfeuer) und ist sehr robust. Mit ihrer klappbaren Schulterstütze ist er sehr kompakt und wird in einem Seitenholster getragen. Eine Panzerklinge wird ebenfalls von jedem Milizionär getragen. Nahkampf mag archaisch wirken, doch die Sith bestehen auf der Ausbildung sowohl in unbewaffnetem, als auch in bewaffnetem Nahkampf. Nicht nur, dass viele ihrer Gegner, wie Jedi, ebenfalls Nahkämpfer sind, sondern in bestimmten Situationen sind Nahkampfwaffen sehr praktisch. Ein Kampfmesser und diverse Handgranaten vervollständigen die Bewaffnung. Ein Zug aus zehn Milizionären hat einen Waffenspezialisten und einen Schweren Kanonier, die zusätzliche Waffen tragen können. Scharfschützen formen eigene, Binome, genannte Gruppen und operieren zu zweit. Marines sind verhältnismäßig leicht bewaffnet und tragen einen Blasterkarabiner, eine Vibroklinge und einige nicht-explosive Granaten. Schwerwaffenspezialisten gibt es, doch tragen sie Stoßgewehre und Kannisterwerfer, die man an Bord eines Schiffes einsetzen kann. Sie sind allesamt nicht nur im Waffeneinsatz trainiert, sondern helfen an Bord auch als Servicecrew aus, dass heißt, sie werden als Helfer der Wartungscrew, der Maschinenbesatzung und anderer Departments genutzt, wenn sie nicht im Kampf sind. Offiziere tragen üblicherweise die gleichen Waffen


die Sith Trooper Bearbeiten

Die neuen Sith nutzen ebenfalls Sith Trooper, aber mit neuerer Ausrüstung und Ausrichtung. Sie sind eine Elitetruppe, die nicht so spezialisiert ist wie z.B. die Phoenix-Garde, die seltenen, Machtbegabten Force Trooper oder gar die Unterorganisationen wie die Umbaranischen Schattenspione. Sith Trooper sind wie die Miliz in Legionen unterteilt und folgen der normalen Hierarchie, was sie ebenfalls von den exotischeren Truppenteilen unterscheidet. Der Hauptunterschied zu Miliz besteht in der Vollrüstung, sowie in Ausbildung und Ausrüstung. Eine Unterkategorie, die Schocktruppen, besteht aus genetisch veränderten Sith Troopern, die schwere Rüstungen und Waffen tragen.

Ähnlich der Sturmtruppen des Imperiums ist die Rüstung der Sith Trooper in erster Linie zum Schutz vor Umwelteinflüssen gedacht. Sith Trooper können in den meisten Umgebungen ohne Probleme operieren, sei es in großer Hitze oder großer Kälte. Die Rüstungen sind mit modularen Anschlüssen ausgerüstet, die die Unterbringung von Heizungen oder Klimageräten ohne Probleme erlaubt. Auch Manöverdüsen oder Unterwasserantriebe können an der Rüstung angebracht werden. Sith Trooper können ohne Vorbereitung im Vakuum operieren, doch mit verminderter Effizienz.

Sithtrooper.

Sith Trooper Rüstungen bestehen aus Plastoid-Kompositmaterial und besitzt mehrere verstärkte Platten, z.B. im Brustbereich. Im Gegensatz zur alten Sith Trooper und Sturmtruppenrüstung, ist die der neuen Trooper dunkel bis schwarz, um die Verbundenheit mit den dunklen Lords anzuzeigen. Sith-Trooper Rüstung ist resistent gegen die meisten Projektilwaffen und nicht energetisierte oder vibroaktivierte Nahkampfwaffen. Sie ist Blasterabweisend, aber die meisten Blasterpistolen und Gewehre können sie durchschlagen, wenn auch mit reduzierter Wirkung. Die schweren Rüstungen der Schocktruppen sind aus einer Phric Legierung gefertigt und nutzen Servounterstützung, um das schwere Gewicht der Rüstung zu tragen und den Träger stärker und Ausdauernder zu machen, als auch als eigenes Waffenarsenal zu dienen. Schocktruppenrüstung ist mit einem abnehmbaren Rückenmodul ausgestattet, dass die neben besonderer Überlebensausrüstung auch einen integrierten Blaster enthält und Vorrichtungen für miniaturisierte Protonentorpedos hat. Auch hält das Modul die Munition für die Hauptwaffe.

Sithtrooper2

Sith Trooper tragen ein Blastergewehr mit Schnellfeuerfunktion und anmontiertem Repetiergranatwerfer, sowie eine aus Phric Panzergewebe bestehende Klinge, die einem Schwert nicht unähnlich ist. Sie kann Lichtschwerter und Energiewaffen abfangen und gibt den Troopern einen nicht unwesentlichen Vorteil. Ein Kampfmesser und eine kleine Blasterpistole, sowie einige Handgranaten vervollständigen die normale Bewaffnung. Es gibt natürlich auch Spezialisten bei den Sith Troopern. Pro 10-Mann Zug gibt es drei davon. Einer trägt eine Schwere Waffe, einer ist ein Scharfschütze und ein dritter ist ein Unterstützungskanonier. Schließlich gibt es die Sith Pioniere. Diese sind ähnlich bewaffnet wie die Trooper, aber sie sind spezialisiert auf Konstruktions-, Räum- und Einreißtätigkeiten. Sie eskortieren nicht nur die Truppen und unterstützen sie, sondern sind auch oft als Garnison der Missionen zu finden.

Sithtrooper3

Spezialeinheiten Bearbeiten

Phoenix Guard


Phoenixguard

Diese Sondereinheit setzt sich aus den besten der vorgenannten Truppen zusammen. Sie werden speziell indoktriniert und konditioniert, um Machtangriffen stärker zu widerstehen. Ihre Aufgabe ist die Bekämpfung von Jedi oder anderen Machtnutzern. Sie sind sehr beweglich und mit Raketenpacks ausgerüstet, sowie kombinierten Machtlanzen und Stokhli Spraystöcken. Ihre Schusswaffen setzten sich unterschiedlich zusammen, doch nutzen sie meist keine Blaster, sondern Elektrowaffen, Schallbeschleuniger oder Netzwerfer. Die Waffen und Rüstungen sind speziell verstärkt, um Lichtschwertern zumindest eine gewisse Zeit standzuhalten.




Machtgruppen Bearbeiten

Als der dunkle Jedi Desann die Möglichkeit entdeckte, einfache Wesen mit der Macht auszustatten, wurde sein „wiedergeborenes Imperium“ zu einer großen Gefahr für die junge Republik. Der neue Jedi Orden wurde aber schnell fertig mit den halbtrainierten Wiedergeborenen dunklen Jedi.

Doch die Idee war nicht vom Tisch. Inspiriert durch die Möglichkeiten, taten sich die Overlords zusammen und versuchten ein ähnliches Experiment. Nur dieses Mal nutzten sie keine fanatisch ergebenen Narren, sondern voll trainierte Soldaten. Sie nutzen alchimistisch verstärkte Rüstungen und Artrusianische Kristalle, um die Krieger mit der Macht auszustatten. Auf diese Weise kreierten die Sith eine kleine, aber schlagkräftige Truppe aus Machtbegabten Spezialisten für eine Vielzahl von Aufgaben. Jeder Overlord hält sich seine eigene, private Truppe. Die Force Trooper sind wichtige und seltene Kämpfer. Deshalb werden sie von flexiblen Rüstungen geschützt, die unterschiedliche Schutzfaktoren haben. Generell können aber alle für eine begrenzte Zeit (bis zu vier Stunden) in völligem Vakuum operieren, haben Filtersysteme für gefährliche Umgebungen (Verseuchte Atmosphären, Giftgase, Chemische Kampfstoffe, etc.). Die Helme sind außerdem mit Komlinks ausgerüstet, sowie Nacht- und Dunkelsichtgeräten und besitzen Zielmarkierungssysteme. Force Trooper besitzen ausnahmslos Lichtschwerter. Zwar jeweils unterschiedliche Ausführungen, von Einzelklingen bis hin zu Lichtlanzen, doch basieren sie alle auf einem gleichen Design. Sie besitzen allesamt synthetische Kristalle. Zwar sind sie alle Meisterwerke maschineller Arbeit, können sich aber im Bezug auf Qualität nicht mit den individuell angefertigten Klingen der Jedi und Sith Lords messen, aber sie erfüllen ihren Zweck. Trooper, die länger überlebt haben, bauen sich oft ihr eigenes Schwert, so sie das Wissen dazu besitzen oder nutzen die Klingen von getöteten Feinden, die sie mit synthetischen Kristallen ausstatten.


Diploguard Bearbeiten

(Darth Sevlox)

Diploguard

Diese Elitetruppe ist auf Personenschutz spezialisiert, manchmal werden sie auch „Anti-Assassinen“ genannt. Sie tragen leichte, flexible Rüstungen, die ihnen einen Maximum an Beweglichkeit verschaffen. Ihre Helme sind mit zusätzlichen Sensoren ausgerüstet und sie sind exzellent koordiniert. Ihre Machtfertigkeiten erstrecken sich meist auf Machtrgespür und Machtbarrieren, die sie für ihre Aufgaben nutzen können. Sie tragen zwei Lichtschwerter, da diese ihnen maximale Flexibilität verleihen und gleichzeitig hohe Kampfkraft. Ein Präzisionsblaster, ein Messer und diverse Granaten sind meist ebenfalls zu finden.





Shadowtrooper Bearbeiten

(Darth Wail)

Shadowguard

Shadowtrooper nutzen ebenfalls sehr leichte Rüstungen, die hauptsächlich dazu dienen, die Signatur des Trägers zu verbergen. Sie ist leise, wärmegedämpft, und unterdrückt Lebenssignale. Zusätzlich befindet sich ein Tarnschildgenerator auf Stygiumbasis im Anzug. Shadowtrooper sind Spione und Attentäter. Zwar sind sie für den offenen Kampf trainiert, aber sie brillieren in Einzelaktionen. Sie tragen ein Lichtschwert, zuzüglich zu einem Kyberdartwerfer, einem Messer und Granaten.






Force Trooper Bearbeiten

(Darth Fate)

Forcetrooper2

Force Trooper nutzen die Macht als Waffe und zur Unterstützung. Sie beherrschen Kampfmeditation und Machtblitz, wenn auch nur in schwachen Varianten. Ihre mittlere Rüstung hindert sie nur wenig in der Bewegung und sie nutzen ein Lichtschwert, um sich zu verteidigen. Sollten Machtkräfte nicht ausreichen, so können sie auch auf ein großkalibriges Gewehr, ein Messer und Granten zurückgreifen

Toxotrooper Bearbeiten

(Darth Pain)

Toxotrooper

Diese sadistischen Truppen sind mit komplett versiegelten, mittleren Rüstungen ausgestattet. Sie sind meist mit den anderen Kriegern vorn zu finden und nutzen ihre Machtkenntnisse der Alchimie und Betienkontrolle, um diese zu unterstützen. In der Tat werden sie auch oft „Beast Trooper“ genannt, da sie oftmals Kampfkreaturen der Sith führen oder reiten. Sie sind mit einem Lichtschwert bewaffnet, oft auch einer Lichtpeitsche, und tragen einen alchimistischen Projektor. Dieses Konstrukt ist einem Flammenwerfer nicht unähnlich und kann diverse Flüssigkeiten, Gase und biologische Kampfstoffe verschießen. Ein Messer und meist biologische oder chemische Granaten runden die Bewaffnung ab.



Wartrooper Bearbeiten

(Khyron)

Wartrooper

Diese dem Sith-Trooper angelehnten Soldaten nutzen die Macht um sich schneller und stärker zu machen. Zusätzlich tragen sie ein Raketentriebwerk, um schnell Hindernisse zu umgehen. Sie sind in mittelschweren Vollrüstungen gepanzert und tragen oft einen Cortosisschild am linken Unterarm. Ihre Waffe ist das Doppelklingenlichtschwert, das von einem Blasterkarabiner mit kombiniertem Granatwerfer unterstützt wird. Zusätzlich finden sich das obligatorische Kampfmesser und einige Granaten.



Grave Guard Bearbeiten

(Darth Mortis)

Graveguard

Diese unheimlichen Soldaten bilden den Stoßtrupp von Darth Mortis Armeen. Sie projizieen den Willen, der die Zombies fokussiert hält und haben umfangreiche anatomische und nekromantische Kenntnisse. Sie bergen oft auch Artefakte und Wissen vom Feld. Ihre schweren Rüstungen schützen sie gut und der Beweglichkeitsverlust ist kein Problem bei den ohnehin nicht sonderlich schnellen Zombies. Sie sind mit einem Zweihändigen Lichtschwert bewaffnet und tragen ein Stouker Stoßgewehr. Das Kampfmesser fällt bei ihnen größer aus und sie tragen einige Granaten.





Temple Guard Bearbeiten

(Shyran Ay’daar)

Tempelwache

Diese schwer gerüsteten und sogar abgeschirmten Truppen wachen über die Tempel der Sith und begleiten die Truppen als Kämpfer und Heiler ins Feld. Ihr Defklektorschild und die Panzerung machen sie zu zähen Gegnern und ihre Lichtlanze gibt ihnen eine enorme Reichweite. Ihre Fähigkeiten in der Macht liegen meist im Gebiet des Heilens und des Widerstands. Ihrer Herrin entsprechend tragen sie als Schusswaffe ein Schallgewehr, sowie ein Kurzschwert/Messer und einige Granaten, meist ebenfalls sonische.





Terror Trooper

(Der Mahdi)

Terrortrooper

Diese geheimnisvollen Soldaten sind sehr wenige. Sie vereinen die meisten Fähigkeiten der anderen Machttruppen in sich. Sie tragen schwere Rüstungen, einen Tarn- und einen Deflektorschild und sind mit Machtklauen ausgestattet, die in den Armen der Rüstung eingebaut sind. Zusätzlich tragen sie, ihrem Namen alle Ehre machend, einen schweren Flammenwerfer und ein großes Lichtschwert. Sie tauchen selten auf dem Schlachtfeld auf und bilden die Leibwache des Mahdi.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.