FANDOM


Die Eiserner Wille ist eine riesige Kriegsflotte der dunklen Allianz, die von Grievous geführt wird. Diese Flotte ist dafür bekannt, mit taktischem Geschick jede Schlacht zu gewinnen und wird daher auch von vielen auch Sieger-Flotte genannt. Grievous befehligt die Streitkräfte von einen Hauptschiff aus. Die Flotte war auch für die Zerstörung von Nal Hutta verantwortlich und machte sich in der gesamten Galaxis damit einen Namen, einerseits als Massenmörder, andererseits als Rächer.

Bekannte Einsätze Bearbeiten

Die Invasion von Nal Hutta.

Die Allianz wollte sich für einen ihrer Anführer (Yekka) rächen. Gleich nach der Trauerstunde machte sich eine riesige Flotte aus 400 Schiffen auf dem Weg nach Nal Hutta. Zwei Spezial-Teams legten die Schutzschildgeneratoren für den Planeten lahm und ein Spion der Allianz zerstörte das Sicherheitssystem. Da die Hutten zu diesem Tage einen heiligen Tag hatten, wo alle Nicht-Hutten den Planeten verlassen mussten, hatte die Allianz leichtes Spiel, reinzukommen, da sie auch an diesem Tag den Angriff geplant hatten. Die Hutten konnten dank Lukes Warnung eine kleine Verteidigungsstreitmacht aufrichten. Die Allianz griff schnell an und schon bald konnten dank eines taktischen Einsatzes einiger X-Wing Piloten die Kanonen am heiligsten Tempel der Hutts zerstört werden. Doch schon bald wurden die Bodentruppen der Allianz geschlagen. Das Sicherheitssystem wurde wieder aktiv. Die Hutten freuten sich siegessicher. Doch die Allianz schickte mehrere hundert unbemannte Schiffe durchs Sicherheitssystem, wodurch diese zerstört wurden und die Trümmer auf dem Planeten einkrachten. Durch den Aufprall der Trümmer stiegen Flammen empor und dank eines nur auf Nal Hutta befindlichen Substanz in den Sümpfen verbreiteten sich die Flammen schnell und löschten gleich das Leben drauf aus. Die Hutten, die beim Tempel waren konnten durch Transporter entkommen und in den Hochburgen der Hutts versteckten sich mehrere Hutts mit ihrem Gefolge. Die Allianz verschwand nach erneuter Deaktivierung des Sicherheitssystems wieder, während Nal Hutta abbrannte. Die Hutts auf dem Planeten kapitulierten und begonnen, einen Rat zusammenzuschließen und ein Tunnelsystem zu bauen da die Oberfläche des Planetens durch die Flammen giftig wurde.

Mehr Daten Bearbeiten

Der Eiserner Wille ist die erste und stärkste Flotte der dunklen Allianz.

Grievous ist zwar der Befehlshaber der riesigen Flotte, aber die Flotte wurde von dem Großadmiral Gyren gegründet.

Jeder Admiral der Flotte besaß ein eigenes Lichtschwert, aber keine Machtkräfte.

Anfangs war ein Flaggschiff der KUS das Hauptschiff, aber es wurde nach einigen Monaten durch ein viel größeres Schiff ersetzt.

Die Eiserner Wille hat mehrere große Kampfschiffe

-Sunbreaker (Grievous' Flaggschiff und stärkstes Schiff der Galaxis.

-2 Exekutor Schiffe

-400 Sternenzerstörer der Imperium-Klasse

-340 Allianz-Angriffsschiffe

-Viele TIE-Fighter

-Viele modifizierte Schneegleiter

-Viele KUS-Transporter und viel mehr.

Die bekanntesten Mitglieder der Raumflotte sind:

-Grievous (Anführer der Flotte, Obergeneral, Anführer der dunklen Allianz, Mitgründer der dunklen Allianz)

-Großadmiral Gyren (Gründer der Eiserner Wille, Gouverneur des Planeten Jedha)

-Baron Terak (Admiral der Starlight)

Seit dem Angriff auf Nal Hutta wurde die Eiserner Wille als Teufelsflotte bezeichnet, besonders in der neuen Republik.

Das Hauptquartier der Flotte befand sich anfangs auf Mustafar, aber wurde seit einen Angriff auf dem Planeten Coruscant verlegt.

Grievous wurde nach dem Angriff auf Nal Hutta von den überlebenden Hutts als der Dämon des Untergangs gefürchtet.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki