FANDOM



Freeza
Äußere Erscheinung
Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

keine

Augen:

rot

Körpergröße:

2,05 Meter

Biografische Informationen
Gestorben:

121 NSY

Sith-Informationen
Meister:

Cronos

Schüler:

Zeres

Besonderheiten:

höchster bekannter Wert von Midi-Chlorianern

Zugehörigkeit:
„Ich werde zuerst die Jedi und dann die Menschheit ausrotten. Erst dann hast du meine Erlaubnis zu sterben.“
— Freeza zu Ryan Wize, nach dem er ihn besiegt hat.

Freeza war ein Dunkler Lord aus den längst vergangenen Tagen vor der Alten Republik, der ungefähr fünfzigtausend Jahre vor den Schlachten des Allianz-Republikanischen Kriegs lebte, in dem 120 NSY die Vereinte Republik, später zusammen mit dem Imperium, und die Vereinte Allianz der Imperien um die Vorherrschaft in der Galaxis kämpften. Er galt nicht nur als mächtigster Sith, sondern war auch maßgeblicher Antreiber des Genozids an der menschlichen Rasse, der jedoch verhindert werden konnte. Um einen schnellen Sieg im Krieg zu erringen erschuf Cronos die Ariertoren, eine Spezies von kampfstarken Supermenschen, auf Z-35 . Sein Krieg gegen die Republik und die Jedi bestimmte maßgeblich den Verlauf der Vermächtnis-Ära. Letztendlich starb er im Kampf gegen den Jedi Ryan Wize. Sein Tod markierte den Wendepunkt des Krieges.

BiografieBearbeiten

HerkunftBearbeiten

Nach den Inschriften auf seinem Holocron war Freeza einer von vier mächtigen Brüdern, die allesamt über die Galaxis wachten und versuchten das Gleichgewicht der Macht aufrecht zu halten. Doch Freeza war mehr daran interessiert seine Kräfte zu vergrößern. Als seine Brüder sich weigerten seinem Weg zu folgen, zettelte er einen Krieg an, um die Vorherrschaft in der Galaxis zu übernehmen. Er fand Wege seine Kraft zu vergrößern, darunter die Möglichkeit anderen die Lebenskraft zu entziehen und sich selbst zu zuführen. Er erschuf eine Palette an neuen Machtfähigkeiten und wurde durch das Anwachsen seiner Macht nahezu unbesiegbar. Dazu sammelte er Millionen dunkler Wesen um sich und errichtete so eigene Armee.

Er griff die Galaxis schließlich an und ließ all die jenigen die ihm nicht folgen wollten töten. Seine Brüder sammelten die Völker der Galaxis um sich, in der Hoffnung Freeza aufhalten zu können. Auf dem von Lavaströmen überzogenen Planeten Mustafar kämpften die beiden Armeen schließlich in der Entscheidungsschlacht gegeneinander. Freezas Truppen gelang es die Oberhand zu gewinnen, doch die drei Brüder hielten tapfer stand. Die vier lieferten sich schließlich ein Duell, in welchem Freeza der Übermacht seiner Feinde erlag und getötet wurde. Jedoch vernichteten sie nur seine fleischliche Hülle, sein Geist lebte in einem Holocron weiter. In diesem Holocron sollte er fast 50.000 Jahre warten bis man ihn fand.

Rekrutierung des ZeresBearbeiten

Jahrtausende später stürzte ein Jedi-Ritter namens Zeres auf einem Wüstenplaneten ab und wurde dort von grauenhaften Wesen verfolgt, bis er sich in eine Höhle retten konnte, wo die Stimme Freezas zu ihm sprach. Sie bot ihm an, entweder sein Diener zu werden oder früher oder später auf dem Paneten zu sterben. Zeres entschied sich dafür sich zu unterwerfen und Freeza vollzog an seinem Körper ein schmerzhaftes Ritual, das Zeres zuerst   peinigte, ihm jedoch unglaubliche Kräfte verlieh. Zeres bemühte sich nun darum mit seinem neuen Meister vom Planeten zu fliehen. Als Piraten den Planeten als Basis nutzen wollten stahl er ihr Schiff und entkam gemeinsam mit seinem neuen Meister.

WiedererweckungBearbeiten

Zeres war zwar mit Freezas Holocron entkommen, doch sein Meister konnte noch keine körperliche Gestalt annehmen. Was Freeza brauchte, war Lebensenergie, welche Zeres ihm in Form von Jedi bringen musste. Der Neue Jedi-Orden ließ jedoch Nachforschungen anstellen, warum derart viele Jedi verschwanden und setzte das Alpha-Kommando ein, um die Jedi zu suchen. Unter der Führung des Jedi-Meisters Utapoo suchten die Ritter Ryan Wize, Jame und Kyra Wize nach Informationen. Ihre Suche brachte sie nach Jedran III, wo der letzte entführte Jedi sich z letzt aufgehalten haben sollte. Ein alter Mann gab ihnen den Hinweis, dass der Jedi in der Nacht von jemanden entführt worden sei und tief ins Gebirge verschleppt wurde.

Ryan, Jame und Kyra gingen der Spur nach, während Utapoo nach Coruscant zurückkehren musste. Die drei Jedi fanden tatsächlich Spuren, die einen Hinweis darauf gaben, dass es nur ein Entführer sein konnte. Mitten im Gebirge fanden sie ein scheinbar verlassenes Schiff. Als sie es betraten erwartete sie Zeres bereits. Im folgenden Duell unterlag der Sith jedoch und konnte nur mit einer List fliehen. Das Holocron musste er dabei jedoch zurück lassen und Ryan nahm es an sich und nahm es mit nach Coruscant.

Der Rat der Jedi war zu tiefst besorgt, da die Sith allem Anschein nach noch existierten. Mit dem Tod von Darth Caedus während des Yuuzhan-Vong-Krieges hatten die Jedi geglaubt, die Sith ausgelöscht zu haben. Das Holocron wollte der weise Jedi-Großmeister Laqura jedoch selber untersuchten, da er in ihm eine starke Konzentration der Dunklen Seite spürte. Doch genau das konnte Freezas Geist nun nutzen. Bei den Forschungen konnte der alte Jedi kaum etwas herausfinden, da das Holocron nur schwer zu entziffern war. Freeza saugte Laqura jedoch immer mehr Lebenskraft aus, so dass er in einer Nacht genug Kraft gewonnen hatte, um wieder körperliche Gestalt anzunehmen. Er tötete Laqura und floh, getarnt durch die Macht, aus dem Tempel der Jedi. Freeza war wieder frei und wollte nun damit beginnen, seine alte Armee um sich zu scharen.

AufstiegBearbeiten

Bündnis mit den ChissBearbeiten

Freezas Weg brachte ihn ins Chiss-System, wo er zunächst Asyl gewährt bekam. Die einheimischen Chiss wussten nicht wer und was Freeza war und gewährten ihm auf sein Drängen hin eine Audienz bei ihrem Anführer. Mit seine Macht gelang es Freeza schnell den Willen des Chiss zu vergiften und ihn sich dienstbar zu machen. Der Führer versprach Freeza ihm alles zu geben was dieser wollte, wenn er es den Chiss ermöglichen würde, ihr Reich über die gesamte Galaxis auszudehnen. Der Dunkle Lord übernahm sofort die Regentschaft und versammelte weitere Völker unter sich, darunter die Zeloten, ein stolzes Kriegervolk. Langsam aber sich bemerkte die Republik, dass sich etwas zusammenbraute und entsendete Meister Utapoo, um mit den Chiss zu verhandeln die bisher friedlichen Beziehungen zwischen der Republik und den Chiss nicht zu gefährden. Doch Freeza bekehrte den alten Jedi, der nicht mehr hundertprozentig hinter dem Kodex des Jedi-Ordens stand und machte ihm zu seinem neuen Diener Hades.

Auch Zeres hatte mitbekommen was auf Chiss Prime geschah und machte sich sofort dazu auf, seinen Herren zu unterstützen. Mit Hilfe seine Diener gelang des dem Sith-Lord eine Dunkle Armee aus dutzenden unzufriedenen Jedi zu errichten, die sich von ihm eine neue Ära erhofften. 118 NSY verkündete Freeza die Gründung der Vereinten Allianz der Imperien (zu deren Doma er nach der Schlacht von Hooth gekrönt wurde), zu der nun die Chiss, die Zeloten und eine Reihe weitere Völker gehörten. Als oberstes Ziel erklärte der Sith, die Vernichtung der Jedi und der nichtmachtfähigen Menschen. Zwei Jahe lang blieb es jedoch bei einem Kalten Krieg, bis die Allianz mit dem Überfall auf Kuat 120 NSY den Krieg begann.

Der Allianz-Republikanische KriegBearbeiten

Schlacht von KuatBearbeiten

Die Schlacht von Kuat war das erste Aufeinandertreffen zwischen den beiden Kriegspateien gewesen und endete mit einer katastrophalen Niederlage der Republik. Nicht nur die gesamte republikanische Flotte wurde ausgelöscht, sondern mit dem Fall Kuats fiel auch die größte Raumschiffwerft der Galaxis in die Hände der Allianz. Der Krieg ging danach mit mehreren Schlachten weiter, die jedoch für Republik alle verloren gingen. Unaufhaltsam rückten Freezas Truppen vor und ermodeten alle Jedi denen sie habhaft wurden. Freeza wusste, dass auf Hooth eine geheime Basis der Republik existierte, in der Flüchtlinge und hunderte Jedi versteckt wurden. Der Anführer der Allianz wusste, dass er dort zum vernichtenden Hieb ansetzen konnte. Doch der Rat der Allianz drängte auf eine Krönung Freezas zum Doma der Allianz, um das fragile Gebilde zusammenzuhalten. Freeza entschied sich jedoch dafür, erst zu kämpfen, um dann gekrönt zu werden.

Schlacht von HoothBearbeiten

Auf Hooth begann die Republik bereits die Evakuierung des Planeten, doch Freezas Flotte traf ein, bevor auch nur ein Schiff mit Flüchtigen entkommen konnte. Der Sith zwang seinen Gegnern so einen Kampf ums Überleben auf. Freeza höchstpersönlich beaufsichtigte den Aufmarsch seiner Bodentruppen auf Hooth, die jedoch mit der Kälte zu kämpfen hatten. Die Einheiten der Republik waren darauf besser vorbereitet und konnten die Ortskenntnisse nutzen. Durch Tunnelsysteme gelang es die aufmarschiernde Allianz-Streitmacht immer wieder anzugreifen und zu schwächen. Freeza befahl daraufhin jeden Republikaner zu eleminieren.

Zwei Stunden nach der Landung der Allianz begann der Kampf. Freeza wusste nicht, dass Ryan Wize das Kampfkommando hatte und erwartete relativ geringen Widerstand. Tatsächlich hatte die Repubilk die ehemalige Echo-Basis befestigt und leistete erbitterten Widerstand, so dass Freeza sogar seine Ehrengarde in den Kampf schickte. Drei Tage leisteten die Republikaner Widerstand, bis Freeza seine Truppen durch entdecke Tunnel direkt in die Echo-Basis führte. Ryan erkannte, dass die Lage aussichtlos war und gab den Befehl zum Rückzug. Bei der Flucht traf er jedoch auf Freeza. Im darauffolgenen Duell hatte der Jedi keine Chance, doch Freeza tötete ihn nicht. Er ließ ihn zurück, da er es als für5 ihn unwürdig ansah, den Jedi im geschwächten Zustand zu töten. Ryan konnte schließlich von Kyra und Jame gerettet werden.

MachtergreifungBearbeiten

Freeza errang auf Hooth seinen größten Sieg und nutzte die Situation, um sich auf Z-35 zum Doma zu krönen. Zwar war die Zeremonie bereits vorher geplant, doch nun war er noch mächtiger als je zuvor und versetzte die Allianz in Begeisterung. Als Geschenk für seine Untertanen präsentierte der Sith seine neuste Schöpfung, die Ariertoren.

Nach der Schlacht von Hooth ließ Freeza seine Armeen weiter unaufhaltsam vorrücken. Nach Kuat und Hooth fielen auch Naboo, Mygetoo, Jerados IV und auch die neue große Werft der Republik im Induria-Gürtel die Hand der Allianz, deren Schlagkraft durch die Ariertoren erheblich gesteigert wurde. Der Orden der Jedi verlor im ersten Kriegsjahr nahezu 30% seine Mitglieder und auch die Streitkräfte der Republik waren geschwächt. Als auch der Heimatplanet der Mon Calamari fiel entschied der Senat der Republik, die äußeren Regionen vollständig zu räumen und der Allianz preiszugeben. Einzig die Senatsvertreter des Jedi-Ordens stimmten dagegen. Auch Ryan konnte durch sein Einspruch beim Kanzler nichts erreichen.

Dem Alpha-Kommando war mittlerweile der Jedi Cole White zugeteilt worden, der als Experte für die Allianz und ihre Technologie galt. Mit seiner Hilfe gelang es dem Alpha-Kommando mehrfach feindliche Technologie zu erbeuten und mehrere wichtige Missionen zu erfüllen. Freeza wollte dem Kommando ein Ende setzen und ließ Hades nach seinen alten Gefährten jagen. Auf Nerdaos 2 gelang es dem Sith fast das Alpha-Kommando zu fangen, doch Kyra konnte seinen Jäger im letzten Moment abschießen.

121 NSY sah Freeza schließlich den Augenblick gekommen, in dem die Republik endgültig zerschlagen werden konnte.


Schlacht von Coruscant und TodBearbeiten

Nach dem Zwischenfall bei Cprica 2 waren der Allianz die genauen und sicheren Sprungdaten für Coruscant in die Hände gefallen. Freeza befahl daraufhin die Konzentration der halben Allianzflotte bei Kuat. Der Geheimdienst der Republik konnte mit seinen letzten Agenten Informationen über diese Konzentration sammeln und sie dem Orden der Jedi zuspielen, der umgehend handelte. Das Alpha-, Beta- und Gamma-Kommando wurde entsandt, um die Werften bei Kuat zu sprengen. Dadurch, so hoffte man, würde ein großer Teil der Allianzflotte zerstört.

Die Jedi gelang es die Werften zu stürmen und die entsprechenden Sprengladungen zu platzieren, doch verloren dabei alle Mitglieder der Gamma-Kommandos unter der Führung des Jedi-Meisters Chasen ihr Leben. Freeza und Hades hatten das bereits vorhergesehen, washalb sie dem Alpha-Kommando eine Falle stellten. Als Ryan und die restlichen Jedi in ie Falle tappten, ließ Freeza Hades gegen seine alten Mitstreiter kämpfen, während er selber das Beta-Kommando besiegte. Aus dem Duell zwischen Hades und Ryan (Kyra, Jame und Cole machte Hades kampfunfähig) ging der Jedi schließlich als Sieger hervor. Als die Sprengladungen zündeten konnten sich die Jedi auf einen Kreuzer der Allianz flüchten. Bei der Explosion wurden viele Kriegsschiffe der Allianz zerstört doch bei weitem nicht so viele wie erhofft.

Freeza erreichte Coruscant samt seiner Flotte und ließ sie die Hauptstadt bombadieren. Dieser Angriff kostete Millionen das Leben. Der Allianz gelang es schließlich die wenigen Kreuzer der Republik zu vernichten und Bodentruppen auf dem Planeten abzusetzen. Die Allianz rückte schnell vor und kesselte die republikanischen Truppen im Regierungsviertel ein. Im Raum war eine Flotte von Republikanern und ihrer letzten Verbündeten eingetroffen und drängte die Allianzflotte vom Planeten ab. Dem Alpha-Kommando gelang es derweil Freezas Flaggschiff zu stürmen und den Thronsaal zu erreichen. Freeza gelang es zunächst Jame zu töten und Cole einen Arm abzuschlagen. Kyra und Ryan kämpften tapfer weiter, doch auch Kyra wurde außer Gefecht gesetzt, so dass Ryan dem Sith alleine gegenüberstand. Nur mit der Hilfe von Zeres, der zunehmend an Freeza gezweifelt hatte, konnte der Jedi Freeza schließlich töten. Mit seinen letzten Atemzügen schrie der Sith: "Cronos wird euch zermalmen!"

Mit Freezas Tod wurden auch die Ariertoren vernichtet, die an seine Lebenskraft gebunden waren. Dadurch war die Allianz plötzlich unterlegen. Es gelang der Republik die Streitkräfte um und auf Coruscant zu besiegen. Die Reste der Allianz vernichteten sich in einem Machtkampf selbst oder tratenkurz nach Freezas Tod aus dem Verbund aus. Auf Coruscant wurde ein Friedensvertrag unterzeichnet der den Krieg endgültig beendete.


BeziehungenBearbeiten

ZeresBearbeiten

VeersBearbeiten

AmandaBearbeiten

AndianBearbeiten

Freezas KräfteBearbeiten

Freezas Macht setzte sich aus der hellen und der dunklen Seite zusammen, was ihn unglaublich mächtig machte. Bei einer Messung lat sein Wert von Midi-Chlorianern (MW) bei ca. 300.000 pro Zelle und war und ist somit der höchste je gemessene Wert eines Lebewesens. Einschränkend muss man jedoch sagen, dass er somit nur das größte Potenzial hat, es jedoch nie voll ausschöpfen konnte.

Freezas Hauptkraft bestand darin, die Lebensenergie anderer Lebewesen aufzunehmen. Er verfügte über eine ungeahnte Vielfalt an Kräften: Neben den gängigen Machtblitzen und sonstigen schon bekannten Fertigkeiten, ist Freeza in der Lage folgende Fähigkeiten zu benutzen:

  • Macht-Bündelblitz
  • Macht-Blitzsphäre
  • Macht-Genickbruch
  • Macht-Verhör/Folter
  • Macht-Pyrokinese
  • Macht-Regeneration
  • Macht-Schutzschild

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki