FANDOM


Harim
Beschreibung
Spezies:

Mensch(Klon)

Geschlecht:

Männlich

Haarfarbe:

schwarz

Augenfarbe:

braun

Biografische Daten
Heimat:

Kamino

Beruf/Tätigkeit:

Klonkrieger

Zugehörigkeit:

Galaktische Republik

Harim Bearbeiten

Harim war einer der berühmtesten (und ältesten) Klone, die es jemeils gab. Durch seinen Einsatz beim Kampf gegen die Bruderschaft der Dunkelheit wurde er zur Legende.

Biografie Bearbeiten

Genau wie fast alle anderen Klone wurde Harim auf den Planeten Kamino im Jahre 32 VSY erschaffen. Obwohl man ihn schon sehr früh durch seine Klugheit zum Kommandant ernennen wollte, lehnte er es ab und wurde ein einfacher Klonsoldat. Beim Training zeigte er seine gesamte Geschicklichkeit und wurde schnell bei den Kommandanten aufmerksam. Weilm er so gut war, boten sie ihn an, sofort an der Front zu kämpfen. Diesesmal nahm er das Angebot an.

Zwei gute Freunde Bearbeiten

Als Harim auf den Weg zu seinem Schiff war, traf er durch Zufall die zwei Klone Fango und Fabrizio. Nach einem kurzen Gespräch wurden die drei schnell Freunde. Zur großen Freude von Harim waren die Beiden auch in seiner Legion waren. Zusammen gingen sie dann in ihr Schiff.

Schlacht um Geonosis Bearbeiten

Jedirettung Bearbeiten

Harim, Fango und Fabrizio waren mit ihren Schiff auf den Weg nach Geonosis, um dort ihre erste Schlacht zu beginnen. Mitten im Flug erhielt dann ihr Kommandant Hammond eine Nachricht, dass die Jedi in einen Hinterhalt geraten sind und das sie sie jetzt retten sollen. Auch Harim und seine Freunde hörten davon. Harim konnte es kaum erwarten, gegen die Droiden zu kämpfen. So flogen sie zur Arena, wo die Jedi von Droiden umzingelt sind. Nachdem Yoda den Befehl gab, einen Kreis um die Überlebenden zu bilden, ging Harims Schiff runter. Harim verließ kurzzeitig das Schiff, um besser gegen die Droiden zu kämpfen. Seine Freunde gaben ihn vom Schiff aus Rückendeckung. Während Harim auf unzählige Droiden feuerte, rettete er ein paar Jedi. Fango kam ihn später zur Hilfe. Nachdem alle Jedi gerettet waren, schaftte es Harim auf sein Schiff zu fliehen. Fango musste auf ein anderes Schiff fliehen, da er es nicht mehr geschafft hat, auf Harims Schiff zu gehen.

Fangos Tod Bearbeiten

Nach der Jedirettung befah Hammond, dass alle seine Klone mithelfen, die Seperatisten zu vertreiben. So flog Harim mit Fabrizio in Richtung Schlachtfeld. Auch Fango flog in seinen Schiff zum Schlachtfeld. Lächelnd sah Harim zu Fabgos Schiff und musste dann mit Entsetzten ansehen,, wie Fangos Schiff von einer Rakete getroffen wurde und Fango in einen Feuerball endete.

Sieg Bearbeiten

Der Tod seines Freundes Fango machte Harim so wütend, dass er beschloss, wahllos auf Droiden zu feuern. Nachdem sie gelandet sind, wurden die Klone bestimmten Jedi untergestellt. Harims Jediführer war Sigmar, Padawan von Marsig. Gemeinsam mit Sigmar, der ebenfalls wahllos Droiden zerstören will, da diese seinen Meister getötet haben, kämpfte Harim wie der Teufel. Durch das Lichtschwert von Sigmar geschützt zerstörte Harim unzählige Droiden und sogar einen Panzer. Das führte schließlich dazu, dass die Seperatisten sich zurückzogen. Harim war froh über den Sieg. Als er hörte, dass auch sein anderer Freund Fabrizio überlebt hat, war er noch glücklicher und zog mit ihn im Siegesrausch nach Coruscant.

Kampf gegen die Bruderschaft Bearbeiten

Es blieb Harim keine Zeit, den Sieg über Geonosis zu genießen. Denn die Klone erfuhren von einer gewissen Bruderschaft der Dunkelheit, angeführt von Kane und den Sith Darth Pazu, die die Republik bedrohten. Daraufhin wurde Hammonds Legion losgeschickt, um die Bruderschaft aufzuhalten. Da Harim unter Hammond Legion war, musste er mitkommen. Sein Freund Fabrizio dürfte nicht mitkommen, da er woanders gebraucht wurde. Allerdings, zur Freude von Harim, war der Jedi Sigmar auch dabei. Gemeinsam zogen sie dann zu einem Feldzug, der als Bruderschaftskrieg in die Geschichte einging.

Schlacht von Rain (22 VSY) Bearbeiten

Der erste Einsatz der Klone war auf den Planeten Rain. Dort hatte sich Graa, ein Mitglied der Bruderschaft, verkrochen. Harim und die anderen Klone landeten dort auf dem Befehl von Hammond. Neben Sigmar waren noch zwei weitere Jedikommandanten anwesend: Cloud und Luraro. Da es auf den Planeten ständig Regen und Stürme gab, war es schwierig, die Truppen der Bruderschaft, die aus Cyborgs bestand, gennant die Cyborgkrieger, ausfindig zu machen. So wurden Harim und die Klone ständig angegriffen. Viele Klone starben, doch Harim überlebte alle Überfälle. Schließlich erreichten die das Schlachtfeld, eine weite, flache Ebende, die komplett mit knöchelhohen Wasser bedeckt war. Harim, die Jedi, Hammond und die Klone kämpften tapfer. Harim erledigte ein paar Cyborgkrieger. Da es aber auf den Schlachtfeld stark regnete und stürmich war, hatten alle Schwierigkeiten. Dennoch drangen Harim und die anderen bis zur Basis von Graa. Dort begann eine wilde Schlacht. Dank Harims mutigen Einsatz drangen sie ins Hauptgebäude ein. Dort tötete Harim den Cyborgkommandant Xen. Der Jedi Cloud verfolgte derweil Graa und schaffte es ihn schwer zu verletzen. Als er versuchte, in seiner Rettungskapsel zu fliehen, wurde Graa vom plötzlich auftauchenden Luraro getötet, indem er durch die Rettungskapsel Graa erstach. Sigmar schützte Luraro dabei. Damit war einer der Bruderschaftsschlachten beendet.

Zweite Schlacht von Villiage Bearbeiten

Nach einen heftigen Einsatz auf Rain hatte Harim etwas Zeit, sich auszuruhen. Doch dann kam die Nachricht, dass Luraro und seine Klone auf Villiage in der sogenannten Ersten Schlacht von Villiage geschlagen und getötet worden sind. Nur Hammond, der wieder Kommandant war, überlebte die Schlacht schwer verletzt. Da er aber noch auf dem Planeten war, beschlossen die Klone, dorthin zu landen. Harim war wieder dabei. Nachdem sie in einer Schlucht gelandet sind, wurden sie sofort angegriffen. Harim kämpfte tapfer, erkannte aber, dass die Cyborgs in der Überzahl waren. Er konnte aber noch Cloud und Sigmar per Funk um Hilfe beten. Beide kamen mit einer riesigen Armee zur Hilfe. So konnten sich durch die Schlucht kämpfen und bis zur Mine von Fra Pavel, einen Mitglied der Bruderschaft, und seinen Cyborgkommandanten Xenar und Xigbar gelangen. In der Mine begann dann ein heftiger Kampf. Während des Kampfes fand Harim den verwundeten Hammond. Unter Einsatz seines Lebens rette Harim ihn. Dabei erschoss er Xenar, der versuchte, die Beiden aufzuhalten. Far Pavel und Xigbar flohen vom Planeten. So siegte Harim ein weiteres Mal über die Bruderschaft.

Schlacht um Space City Bearbeiten

Harim war froh, als er hörte, dass der Kampf gegen die Bruderschaft fast vorbei war. Die Klone erfuhren, dass sich Kane, Fra Pavel, der Sith Darth Pazu, Cyborgkommandant Xigbar und die übrigen Mitglieder sich auf Space City, einen Planeten, der Coruscant ähnlich verschanzt haben. Gemeinsam mit Sigmar und Cloud zog Harim mit einer Armee, groß genug, um drei Galaxien zu erobern nach Space City. Doch Kane hat ebanfalls eine riesige Armee von Cyborgkriegern aufgestellt. Beim Anflug auf Space City, wurden etliche Klonschiffe, darunter zwei Hauptschiffe, von den Verteidigungsanlagen zerstört. Trotzdem schaffte es Harim unverletzt zu landen. Während etliche Klonfighter, unter Führung des Piloten Öko in der Luft kämpften, kämpfte Harim unter Leitung der Jedi Cloud und Sigmar am Boden kämpfte. Die Schlacht dauerte wegen der starken Verteidigung lange. Viele Klone starben. Dennoch gelang es Harim mit den beiden Jedi zum Hauptgebäude einzudringen, wo sich Kane und die Anderen aufhielten. Harim schaffte es schließlich, den Cyborgkommandant Xigbar nach einen langen Kampf zu töten. Die beiden Jedi übernahmen Darth Pazu. Der Sith war jedoch sehr stark und tötete Cloud. Sigmar jedoch überlebte den Kampf, wurde aber von Pazu schwer verletzt. Dennoch gelang es den Jedi, mit Hilfe der Macht Pazu gegen ein Stromfeld zu schleudern. Der Sith erleidet dadurch einen so starken Stromschlag, dass dieser starb. Harim rettete den verletzten Sigmar. Kane schaffte es zusammen mit Fra Pavel zu fliehen. Die anderen Mitglieder wurden von den Soldaten getötet, die Basis vollständig vernichtet. Harim und die Klone haben es geschafft, die Bruderschaft zu zerschlagen. Harim konnte dann endlich wieder zu seinen Freund Fabrizio zurückkehren.

Die Order 66 Bearbeiten

Harim konnte aber wiederum seine Zeit mit seinen Freund nach seiner Rückkehr nicht genießen. Denn Hammond, inzwschen wieder gesund, hatte von Palpatine den Befehl, die Jedi im Jedi-Tempel zu töten. Unter Führung von Darth Vader stürmten die Klone den Tempel und töteten viele Jedi. Doch Harim wollte seinen Jedifreund nicht töten. Darum rannte er zum Meditierraum, um Sigmar, der mit seinen jungen Padawan Jara Kinn trainierte, zu warnen. Gemeinsam mit den Beiden floh Harim. Sein Freund Fabrizio fand sie aber schließlich. Anfangs konnte er nciht glauben, dass sich Harim gegen den Kanzler auflehnt. Harim erklärte ihn aber, dass es falsch ist und das der Jedi sein bester Freund, noch mehr sogar als er. Fabrizio war zwar berührt von seiner Rede, folgte aber dennoch seinen Befehl und schoss auf Sigmar. Harim war so wütend darüber, dass er keine Gnade mit seinen ehemaligen Freund zeigt. Er tötet Fabrizio mit einen Flammenwerfer. Sterbend bat Sigmar dann Harim, sich um seinen jungen Padawan zu kümmern. Harim versprach es ihm, ehe Sigmar dann an seinen Verletzungen erliegt. Harim flog, voller Trauer über den Tod von Sigmar, nach Tatooine. Dort übergab er den jungen Pdawan einer Bauernfamilie. Anschließend flog er durchs All.

Suche nach dem längeren Leben Bearbeiten

Harim flog durchs All. Dummerweise geriet er dabei in einem quosmischen Sturm und erkrankte tödlich. Doch Harim wollte nicht sterben. Er überlegte, wie er länger leben könnte. Da hörte er von Dr. Haius. Dieser Artzt aus Polis Massa hatte angeblich eine Metode entdeckt, dass Leben zu verlängern. Sofort besuchte Harim ihn. Dieser verlängerte, nach einer beträchtlichen Bezahlung, sein Leben. So lebte Harim über 400 Jahre lang, da er immer wieder sein Leben von Haius verlängerte, der ebenfalls sein Leben verlängerte.

Tod Bearbeiten

Doch diese Verlängerung des Lebens hat seinen Preis: Harims Haut war total veraltert und sehr häßlich. So wurde er in den letzten 400 Jahren ien Monstrum genannt und niemand kümmerte sich um ihn. So sah er ein, dass ein längeres Leben nichts brachte. Er ging zu Haius und bat ihn, alles wieder von ihn zu nehmen. SO starb ein über 400 nJahre alter Klon.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki