FANDOM


Krozan
Krozan.jpg
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

Männlich

Hautfarbe:

Hell

Haarfarbe:

Schwarz

Augenfarbe:

Grün

Körpergröße:

1,76 Meter

Körpermasse:

74 Kilogramm

Biografische Daten
Geburtsdatum:

581 NSY

Heimat:

Coruscant

Beruf/Tätigkeit:
Meister:

Sven Pul

Position:
Bewaffnung:

Lichtschwert

Zugehörigkeit:

Shaden Yound war ein Grauer Jedi und einer der Anführer des Grauen Bundes. Er wurde auf Coruscant geboren und schon früh dem Wiedergeborenen Jedi-Orden übergeben. Während seiner Ausbildung galt er als sehr talentiert und wurde schließlich zum Jedi-Ritter. Mit dem Auftauchen der Bruderschaft des Schattens und deren Angriffen wurde er unzufrieden mit der Zurückhaltung der Jedi und der Republik, sodass er mit seinem guten Freund Xelian Trontue und einigen weiteren Jedi, die seine Ansichten teilten, den Wiedergeborenen Jedi-Orden verließ und den Grauen Orden gründete. Er und Xelian führten sie an und nannten sich seitdem Krozan und Krazan. Durch ihre Taten erfuhren sie von dem geplanten Krieg der Bruderschaft und konnten die Republik warnen und darauf vorbereiten. Im Grauen Krieg galt er als äußerst fähiger Krieger und überaus starker Machtnutzer. Doch er wurde am Ende des Krieges von der Bruderschaft gefangen genommen, was auch nach deren Flucht nach Dromund Kaas so blieb. Erst Jahrhunderte später konnte er durch die Jedi Creen Draun und Kole Treys befreit werden, die Krozan aus einer Vision wiedererkannte, die er während seiner Gefangenschaft hatte. Er flog dann nach Mortis und wurde dort zu einem Machtwesen. Später unterwies er Creen Draun und Kole Treys und einen Nachfahren des letzteren in der Macht, wodurch diese weitaus größeres Wissen um die Macht erhielten, als die meisten anderen, und damit auch zu den mächtigsten Machtnutzern aller Zeiten wurden.

Biografie Bearbeiten

Jedi-Ausbildung Bearbeiten

Krozan wurde im Jahr 581 NSY als Shaden Yound auf dem Planeten Coruscant geboren. Seine Machtsensivität machte sich bereits bemerkbar, als Shaden zwei Jahre alt war, weshalb seine Eltern ihn zum Jedi-Tempel brachten, damit man ihn dort zum Jedi ausbildet. Er erwies bereits als Jüngling sein großes Talent, weshalb ihn der Jedi Sven Pul im Alter von neun Jahren als Padawan annahm. Shaden beindruckte in den nächsten Jahren immer wieder mit seinen hervorragenden Fähigkeiten im Lichtschwertkampf, wie auch in der Machtanwendung. Als er die Jedi-Prüfungen dann auch noch mit Top-Leistungen abschloss, wurde er im Alter von achtzahn Jahren in den Rang eines Jedi-Ritters erhoben. In den darauffolgenden Missionen lernte er den Jedi-Ritter Xelian Trontue kennen, mit dem er sich schnell anfreundete und die Geschichte der Jedi studierte. Während eines Einsatzes auf Corellia wurde Shaden von einem Kopfgeldjäger mit einem Flammenwerfer attackiert, welcher ihn auf der rechten Gesichtshälfte traf, weshalb die Seite seines Gesichtes seitdem von Brandnarben gekennzeichnet war.

Austritt aus dem Jedi-Orden Bearbeiten

Als 598 NSY der Planeten Mandalore angegriffen und erobert wurde, beschlossen der Jedi-Rat und die Republik, nicht darauf zu reagiern, da Mandalore nicht zur Republik gehörte. Shaden war darüber entsetzt und verließ mit mehreren Gleichgesinnten, unter ihnen Xelian, den Orden und sie wurden zu einer Gruppe grauer Jedi mit dem Namen "Grauer Orden". Außerdem legten Shaden und Xelian, die zu den Anführern der Vereinigung wurden, ihre richtigen Namen ab und nannten sich ab dem Moment Krozan und Krazan, die "Kriegsbrüder".

Aufbau einer Streitmacht Bearbeiten

Krozan und Krazan beschlossen draufhin, Mandalore zurückzuerobern und den rechtmäßigen Herrschern zurückzugeben. Daraufhin begaben sie sich mit einem Shuttle zu einer verlassenen Raumstation mit dem Namen "Die Fabrik", von welcher Krozan und Krazan während ihrer Studien erfahren hatten und benutzten diese als Hauptquartier. Dort begannen sie, Kreuzer und verschiedene Schiffe herzustellen, da sie eine eigene Flotte brauchten, um gegen die Angreifer Mandalores bestehen zu können. Außerdem begannen sie, gepanzerte Kampfdroiden herzustellen, um eine gute Armee zu haben, wenn sie Mandalore zurückerobern wollten. Nach ein paar Wochen hatten sie eine Streitmacht aufgebaut mit der sie sich auf die Kreuzer begaben und Richtung Mandalore flogen. 

Grauer Krieg Bearbeiten

Erste Schlacht Bearbeiten

Als sie im Orbit von Mandalore ankamen wurden sie direkt von den feindlichen Schiffen angegriffen. So begaben sich mehrere graue Jedi in kleine Sternenjäger um dort gegen die feindlichen Schiffe zu kämpfen. Während die Raumschlacht tobte starteten unbemerkt mehrere Shuttle und flogen auf den Planeten. Das Shuttle mit Krozan und Krazan landete in Keldabe, der Hauptstadt von Mandalor, wo eine Schlacht zwischen grauen Jedi, deren Droidenarmee und den feindlichen Soldaten entbrannte. Krozan und Krazan begaben sich in die feindliche Zitadelle und wollten die Kommandeure stellen, wobei sie bemerkten, dass die feindlichen Truppen von Dunklen Jedi angeführt wurden. Deren Anführer Nanox Caron offenbarte ihnen, dass der Angriff auf Mandalore nur der Anfang eines Krieges war, mit dem Ziel, die Republik zu erobern. Denn da Mandalore nicht zur Republik gehörte, eroberte die sogenannte "Bruderschaft des Schattens" den Planeten, um ihn als Hauptwelt zu benutzen, da sie die Vorbereitungen für den Krieg unbemerkt auf verschiedenen Welten getroffen hatten. Von diesem Planeten aus wollten sie schon bald ihren Krieg mit der Republik beginnen. Nach den Offenbarungen von Carons Plänen entbrannte ein Kampf, indem Krozan und Krazan gegen Nanox Caron und zwei weitere Dunkle Jedi kämpften. Die normalen Dunklen Jedi waren sehr schnell besiegt, jedoch kamen Krozan und Krazan sogar zu zweit nicht gegen Nanaox an. Während des Kampfes wurde Krozan von Caron mit einem starken Machtschub aus dem Raum geworfen, wo sich der graue Jedi jedoch schnell wieder aufrichtete und zurück in die Halle lief. Dort sah er, wie Caron den zusammengebrochenen Krazan enthaupten wollte, doch warf Krozan Caron mit einem Machtschub weg und half seinem Freund wieder auf. Krozan und Krazan flohen, da sie einsahen, dass sie Nanox nicht gewachsen waren. Daraufhin ordneten sie den Rückzug an und nachdem sie die Kreuzer erreichten gaben sie die Koordinaten von Coruscant ein und begaben sich in den Hyperraum. Während sie ihre Verluste zählten, bemerkten sie, dass viele graue Jedi gestorben sind und viele Kreuzer und Schiffe zerstört wurden. Es war eine verlustreiche Schlacht.

Gründung des Grauen Bundes Bearbeiten

Als sie auf Coruscant ankamen, begaben sich Krozan, Krazan und die restlichen grauen Jedi zum Tempel. Dort wurde ihnen zuerst der Eintritt verwehrt, doch als sie meinten, dass das Überleben der Republik davon abhing, wurden sie unbewaffnet und in Begleitung der Tempel-Wachen vor den Jedi-Rat gebracht. Dort berichteten sie von den Plänen der Bruderschaft und der Rat willigte ein, ein Bündniss mit dem Grauen Orden einzugehen, wenn auch der Kanzler einwilligte. Deshalb berichteten sie dem Kanzler Aysol Yun davon, der seine Einwilligung für ein Bündnis gab, wodurch der "Graue Bund" entstand, das Bündnis des Grauen Ordens und der Republik. Der Kanzler sorgte daraufhin vor dem Senat dafür, dass die Republik für den Krieg die Schiffe, Kreuzer und Droiden der Fabrik als Militär besitzen durfte, damit die Republik auch für den Krieg gewappnet war. Der Krieg war nun offiziell ausgebrochen.

Schlacht von Balmorra Bearbeiten

Nachdem der Krieg bereits ein Jahr andauerte und sich Krozan bereits als hervorragender General und Kämpfer bewiesen hatte, wurde der Planet Balmorra von der Bruderschaft des Schattens angegriffen. Daraufhin wurde Krozan mit mehreren Einheiten von Droiden und einigen Jedis und grauen Jedis dorthin entsandt, um den Planeten zu verteidigen. Nachdem es ihnen unter schwerem Beschuss gelang, auf Balmorra zu landen, wurde Krozan klar, warum dieser Planet angekommen war: Die Bruderschaft wollte die Kontrolle über all die Waffenfabriken dort erlangen. Deshalb ließ Krozan Droiden, jedi und graue Jedi zu allen Fabriken schicken, um diese zu verteidigen. Er selbst begab sich, unterstützt von einigen weiteren Jedi und grauen Jedi, mit einem Sternenjäger in den Raum, da sie dort das Flaggschiff der Bruderschaft zerstören, oder zumindestens die feindliche Verstärkung ausschalten wollten. Es gelang ihnen zwar, einige Jäger der Bruderschaft zu zerstören, doch nicht das ganze feindliche Flaggschiff. Deshalb flogen sie unter schweren Bedingungen in den Hangar des feindlichen Flaggschiffs, von wo sie sich den Weg zur Kommandobrücke freikämpften. Während die anderen Jedi und grauen Jedi gegen die normalen Truppen kämpften, stellte sich Krozan dem Kommandanten des Kreuzers in einem Lichtschwertduell, dem Dunklen Jedi Krazen Aspend. Es gelang ihm bereits nach kurzer Zeit, Aspends Lichtschwert zu zerschneiden und ihn anschließend mit seinem Lichtschwert niederzustrecken. Nach der erfolgreichen Eroberung der Brücke, steuerten sie den Kreuzer auf die Sonne des Systems zu, woraufhin sie sich schnell wieder in den Hangar begaben und aus dem Flaggschiff rausflogen. Der Kreuzer flog wie geplant in die Sonne, doch konnten vorher noch viele Schiffe daraus fliehen, welche jedoch größtenteils von den Schiffen des Grauen Bundes zerstört wurden. Krozan flog daraufhin zurück auf den Planeten, wo er mit dem Rest der Truppen des Grauen Bundesdie Feinde besiegte. Balmorra war verteidigt.

Eroberung von Mandalore Bearbeiten

Der Krieg ging noch drei Jahre lang weiter, bis der Graue Bund schließlich die Bruderschaft in den Äußerem Rand zurückgedrängt hatte. Nun brachten sie schließlich all ihre Kräfte auf und griffen die Hauptwelt der Bruderschaft an, Mandalore. Da Krazan von einer kurz zurückliegenden Schlacht schwer verwundet war, führte nur Krozan die Truppen an. Im Orbit des Planeten musste sich die Flotte des Grauen Bundes eine erbitterte Schlacht gegen die Flotte der Bruderschaft liefern. Als sie die Chance dazu hatten, ließ der Graue Bund seine Bodentruppen landen, unter ihnen Krozan. Krozan und seine Truppen flogen zur Hauptstadt Keldabe, wo sich die Truppen des grauen Bundes und die der Bruderschaft eine heftige Schlacht lieferten, doch gelang es Krozan und seinen Truppen schnell, die Feinde zurückzudrängen. Nach einiger Zeit waren die Truppen der Bruderschaft so stark dezimiert, dass diese den Planeten evakuierten und mit mehreren Schiffen und Kreuzern in den Hyperraum flohen.

Gefangennahme Bearbeiten

Als Krozan bemerkte, dass die Bruderschaft floh, wollte er dies jedoch nicht einfach so zulassen und begab sich mit mehreren Jedi und grauen Jedi zum ehemaligen Palast des Mand’alor, während des Krieges Palast von Nanox Caron, welchen Krozan plante zu töten. Im Palast traf er tatsächlich Caron, welcher sich gerade selbst für die Flucht bereitmachen wollte. Er forderte Caron zum Duell heraus, was dieser lachend annahm. Nun lieferte sich Krozan und die anderen jedi und grauen Jedi einen Kampf mit Caron, welcher jedoch alle, bis auf Krozan, töten konnte. Krozan konnte Caron jedoch nicht besiegen und wurde von ihm mit einem machtverstärkten Faustschlag ins Gesicht außer Gefecht gesetzt. Daraufhin wurde Krozan gefangen genommen und mit auf den persönlichen Kreuzer von Caron mitgenommen, wo man ihm unter Folter versuchte, Pläne der Republik zu entnehmen, doch hielt Krozan der Folter stand. Tage später wurde Caron von Krazan zu einer letzten Schlacht herausgefordert, in welcher Krazan unter Opfer seines Lebens und dem von einigen weiteren grauen Jedi die Fabrik und den größten Teil der Bruderschaft zerstörte, sowie Caron tötete und damit den krieg beendete. Doch flohen die letzten Reste der Bruderschaft zum weit entlegenen Planeten Dromund Kaas, von wo aus sie unter ihrem neuen Anführer Xenzal Fade ihre Armee im Geheimen wieder aufbauten und sich auf ihre Rache und einen neuen Krieg mit der Republik vorbereiteten.

In Gefangenschaft Bearbeiten

Gefangen auf Dromund Kaas Bearbeiten

Krozan wurde auf Dromund Kaas eingesperrt, wo man mehrere Male versuchte, ihm durch Folter Standorte von republikanischen Außenposten und wichtige Informationen der Republik zu entnehmen, was jedoch nicht gelang, da Krozan zu willensstark war, weshalb die Bruderschaft irgendwann damit aufhörte, ihn zu foltern und zu versuchen, ihm Informationen zu entnehmen. Dennoch ließ man Krozan als "Große Trophäe" am Leben, weshalb er nun in einer speziellen Zelle festgehalten wurde, welche durch mehrere Energieschilde ausbruchssicher waren, die sogar verhinderten, dass Krozan mit der Macht auf irgendwas außerhalb dieser Zelle zugreifen konnte. In der Zeit der Gefangenschaft meditierte Krozan sehr viel, wodurch er einiges mehr über die Macht lernte. Da er spüren konnte, dass dies nicht das Ende seines Lebens sein sollte, erhielt er sich mit der Macht über Jahrhunderte lang am Leben. In dieser Zeit empfing er eine Vision der Zukunft, in der er zwei reinblütige Sith sah, welche zu Jedi ausgebildet würden, anschließend den Orden verraten und als Sith-Lords über die Galaxis herrschen würden, aber anschließend durch einen Jedi erkannten, dass Helle und Dunkle Seite gleich stark waren und so den Frieden brachten. Dadurch wurde Krozan klar, dass eine Rückkehr der Sith unvermeintlich war und man sie niemals vernichten könnte. Doch würde diese Rückkehr der Sith etwas Gutes bewirken. In dieser Zeit erschien Krozan auch mehrmals der Geist von Krazan, mit dem er sich über seine Vision und das Gefüge der Macht unterhielt. Die beiden wussten, dass das, was geschehen würde, nicht aufgehalten werden durfte, egal wie viel Leid und Tod verursacht würde, denn dann würde man sich gegen den Willen der Macht stellen.

Wieder auf freiem Fuß Bearbeiten

Jahrhunderte später gab sich die Bruderschaft des Schattens wieder zu erkennen und fing erneut einen Krieg mit der Republik an, welcher als Großer Jedi-Krieg in die Geschichte eingehen sollte. Als der Krieg sich im Jahre 1048 NSY zugunsten der Republik dem Ende zuwandte, griff die Republik Dromund Kaas an. Während der Schlacht wurde die Energieversorgung von Kaas-Stadt beschädigt, weshalb die Schilde von Krozans Zelle ausfielen. Der Graue Jedi ergriff die Chance und tötete seine Wachen und nahm sich aus einer nahegelegenen Vitrine sein altes Lichtschwert und kämpfte sich den Weg frei. Als er aus wieder unter freiem Himmel ankam, hatte die Republik bereits gewonnen, weshalb er einen der Klonsoldaten der Republik aufforderte, ihn zu dem zu bringen, der das Kommando habe. So brachte der Klon Krozan zu den Jedi Creen Draun und Kole Treys, in welchen Krozan die beiden Personen aus seiner Vision wiedererkannte. Es gelang Krozan die Jedi von seiner Identität zu überzeugen, woraufhin man ihm anbot, mit nach Coruscant zu kommen und dem Jedi-Rat von allem zu berichten. Krozan wusste jedoch, dass dies nicht sein Weg war, weshalb er ablehnte und um ein hyperraumtaugliches Raumschiff bat, welches ihm gegeben wurde. Mit dem Schiff flog Krozan vom Planeten, um seinen eigenen Weg in der Galaxis zu gehen.

Leben auf Mortis Bearbeiten

Ankunft Bearbeiten

Krozan flog mit dem Schiff zu dem Ort in der Galaxis, wo die Macht am stärksten war: nach Mortis. Dort ging er zu dem Turm, in dem Jahre zuvor der Vater gelebt hatte, wo Krozan nun leben würde.

Verwandlung in ein Machtwesen Bearbeiten

Krozan verbrachte viele Jahre der Meditation auf Mortis, in denen er durch die Macht verhinderte, dass er er alterte. Von dort aus überwachte er die Geschehnisse in der Galaxis und sah so auch, wie Creen Draun und Kole Treys ihrer Bestimmung nachgingen, zu den Sith-Lords Darth Maber und Darth Zesram wurden und später den Frieden zwischen den Jedi und den Sith schufen, wodurch sie der Galaxis einen absolut neuen Frieden brachten. Krozan meditierte weitere Jahrhunderte und erlangte immer mehr Klarheit über die Macht. Später wurde er auf Mortis einem Ritual von der Macht unterzogen, durch das er sich in ein unsterbliches Wesen verwandelte, was die Macht wie einst der Vater, die Tochter und der Sohn verkörperte, jedoch in nur einer Person. Nun überwachte Krozan bis in alle Ewigkeit weiter die Geschehnisse in der Galaxis.

Eigenschaften Bearbeiten

Persönlichkeit Bearbeiten

Fähigkeiten Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki