FANDOM


Luke Skywalker
Luke.jpg
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

dunkelblond

Augenfarbe:

blau

Körpergröße:
  • 1, 72 Meter
Besondere Merkmale:
  • Armprothese
Biografische Daten
Geburtsdatum:

19 VSY

Todesdatum:

11 NSY, Dagobah

Heimat:
Beruf/Tätigkeit:
Meister:
Zugehörigkeit:

Luke Skywalker war ein Pilot und Commander der Rebellen-Allianz, Jedi-Ritter und Jedi-Meister sowie eine der bekanntesten historischen Persönlichkeiten während der Ära der Rebellion und danach. Geboren als Sohn der Senatorin Padmé Amidala und des Jedi Anakin Skywalker war er der Zwillingsbruder von Leia Organa. Er wuchs auf Tatooine bei seinem Onkel Owen und seiner Tante Beru auf, bis er mit 19 Jahren von dem Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi in die Lehren des Jedi-Ordens eingewiesen wurde. Dadurch schloss er sich der Rebellion an und war direkt an der Schlacht von Yavin beteiligt, wo er mit einem gezielten Schuss den Todesstern, eine Superwaffe des Galaktischen Imperiums, zerstörte. Später wurde seine Jedi-Ausbildung von Großmeister Yoda fortgeführt und es kam zu einem ersten Lichtschwertduell mit seinem Vater, dem Sith-Lord Darth Vader. Kurz darauf wirkte er nicht zuletzt mit der Hilfe seines Vaters, den er zurück zur Hellen Seite führte, später in der Schlacht von Endor am Sieg über das Imperium mit. Nachdem die Neue Republik gegründet wurde, unterstützte er diese als Letzter bekannter Jedi. Trotz einiger Erfolge forderten die Reste des Imperiums die Neue Republik noch unzählige Male heraus. Kurz nach der Unterzeichnung des Friedensvertrages im Jahr 9 NSY durch Imperator Gilad Pellaeon heiratete er Mara Jade. Nach dem Friedensschluss erkrankte Imperator Pellaeon jedoch an einem unheilbaren Virus, worauf es schließlich zum Aufstieg des Sith Darth Mactor kam, der Luke auf Dagobah tötete.

BiografieBearbeiten

GeburtBearbeiten

Kurz nachdem Palpatine im Jahr 19 VSY die Galaktische Republik zum Galaktischen Imperium umgestaltete, brachte die damalige Senatorin von Naboo, Padmé Amidala, die Zwillinge Luke und Leia auf der Asteroiden-Kolonie Polis Massa zur Welt. Ein Hebammendroide zog Luke dabei einige Minuten vor Leia aus dem Körper ihrer Mutter. Tatsächlich war Padmé aufgrund der letzten Ereignisse psychisch sehr angeschlagen und kraftlos. Ihr Mann und der Vater ihrer Kinder, Anakin Skywalker, hatte sich der Dunklen Seite der Macht zugewandt und diente fortan unter dem Namen Darth Vader seinem Meister Darth Sidious. Diese seelische Belastung führte dazu, dass Padmé ihren Lebenswillen verlor und unmittelbar nach der Geburt starb.

Den beiden Jedi-Meistern Obi-Wan Kenobi und Yoda war klar, dass das Leben der Kinder schnell das Interesse ihres Vaters auf sich ziehen würde. Um die Neugeborenen vor den Sith zu schützen, beschlossen Obi-Wan und Yoda, Luke und Leia getrennt voneinander aufwachsen zu lassen. Bereitwillig erklärte Obi-Wan, dass er Luke zu seinem Onkel Owen und seiner Tante Beru Lars auf dem Planeten Tatooine bringen würde. Seine jüngere Schwester Leia wurde hingegen Senator Bail Organa anvertraut, der das Neugeborene zum Planeten Alderaan brachte. Somit wurde Leia in die privilegierte Adelsfamilie Alderaans eingegliedert, wogegen Luke ein Leben als Feuchtfarmer erwartete.

Leben auf TatooineBearbeiten

Tatooine wurde zu Lukes Heimat, da er keine weiteren Lebensweisen außerhalb einer Feuchtfarm kennenlernte und dies schon seit seiner Geburt gewohnt war. Auf die Frage nach dem Verbleib seines Vaters gaben Owen und Beru stets an, dass sein Vater einst Navigator eines Gewürzfrachters war, er aber während eines Fluges starb, als Luke noch ein kleines Kind war. Selbst der als Einsiedler hausende Obi-Wan, der sich während seiner Zeit auf Tatooine nur noch Ben Kenobi nannte, klärte ihn bezüglich seines Vaters nicht auf. Luke besuchte den für ihn geheimnisvollen Ben häufig, bis ihm dies von Owen verboten wurde, da Ben für ihn wahrlich nicht mehr als ein verrückter alter Mann war. Sowieso wurde Luke sehr von seinem Onkel in seinen Aktivitäten eingeschränkt, doch nahm Luke dies meist wortlos hin.

Die RebellionBearbeiten

Noch in derselben Ernte-Periode kaufte Owen zwei gebrauchte Droiden, R2-D2 und C-3PO von den Jawas, die durch die Wüste zogen, um verirrte oder schrottreife Droiden aufzugreifen und zu verkaufen. Während Luke die beiden Droiden säuberte, entdeckte er zufällig eine verschlüsselte Botschaft in R2-D2s Speicher. Das Hologramm von Prinzessin Leia Organa von Alderaan bat einen gewissen Obi-Wan Kenobi um Hilfe. Luke vermutete, dass der für ihn bekannte Ben gemeint sein
Luke Lichtschwert.jpg

Luke erhält das Lichtschwert seines Vaters.

könnte. Owen sprach jedoch weniger gern über diese Angelegenheit und antwortete äußerst kritisch und scharf. Zurück in seiner Werkstatt bemerkte Luke, dass seine R2-Einheit plötzlich verschwunden war. C-3PO erklärte ihm, dass sich der Droide alleine auf den Weg gemacht hatte, um Ben Kenobi die Nachricht zu überbringen. In der Absicht, den Ärger seines Onkels zu umgehen, machte sich Luke am nächsten Morgen daran, den Droiden wieder einzufangen. Gemeinsam mit C-3PO durchstreifte Luke mit seinem Landgleiter die Wüste, wo er schließlich den geflohenen R2-D2 wiederfand. Kurz darauf wurde die Gruppe von Tusken-Räubern angegriffen, welche jedoch von Ben Kenobi verjagt werden konnten. Ben brachte Luke und die Droiden zu seiner Hütte, wo Obi-Wan sich zu erkannen gab, Luke das Lichtschwert seines Vaters übergab und ihm offenbarte, dass sein Vater im Kampf gegen Darth Vader gestorben sei.

Abreise von TatooineBearbeiten

Nachdem R2-D2 die vollständige Botschaft der Prinzessin Leia von Alderaan preisgab, verstand Luke auch die eigentliche Bitte der für ihn unbekannten Frau. Sie wollte, dass Obi-Wan nach Alderaan reiste, um der Rebellen-Allianz die im Droiden gespeicherten Pläne des Todessterns zu überbringen. Obi-Wan brachte den Vorschlag vor, dass ihn Luke begleiten sollte, was der Feuchtfarmer in Anbetracht der kommenden Ernte ablehnte. Auf ihrem Weg nach Mos Espa stießen Luke und Obi-Wan auf einen zerstörten Sandkriecher, umgeben von unzähligen toten Jawas. Obi-Wan erkannte das Massaker als Angriff imperialer Sturmtruppen und Luke flog mit seinen Speeder so schnell wie möglich zur Farm seines Onkels, da sie wohl das nächste Ziel darstellen würden, sollten die Imperialen herausgefunden haben, wer die Droiden gekauft hatte. Als Luke ankam, war die Farm jedoch nur noch eine rauchende Ruine und sein Onkel und seine Tante waren beide tot; ermordet von imperialen Sturmtruppen. Für Luke brach eine Welt zusammen und er entschied sich, Obi-Wan zu helfen und sich mit der Macht vertraut zu machen. Sie machten sich auf den Weg nach Mos Eisley und suchten dort in einer Cantina nach einem Piloten, der sie ins Alderaan-System bringen würde und trafen auf den in Ungnade gefallenen Schmuggler Han Solo und seinen Kopiloten Chewbacca. Han war nach Obi-Wans versprochener Bezahlung bereit, Luke, Obi-Wan und die beiden Droiden nach Alderaan zu transportieren. Jedoch wurden sie kurz vor dem Abflug in der Startrampe 66 von Sturmtruppen entdeckt. Trotz der Probleme mit den Imperialen gelang es ihnen, mit Hans Schiff, dem Millenium Falken, von Tatooine zu flüchten. Im Orbit wurden sie von einer imperialen Blockade unter Beschuss genommen, doch gelang Han rechtzeitig den Sprung in den sicheren Hyperraum.

Schlacht von YavinBearbeiten

Zur selben Zeit wurde Leia Organa von Großmoff Wilhuff Tarkin und Darth Vader auf dem Todesstern festgehalten. Um der Galaxis die Feuerkraft dieser Kampfstation zu demonstrieren, beschloss Tarkin, einen Planeten zu zerstören. Um Leia zu bringen, den Standort der geheimen Rebellenbasis zu verraten, wählte er den demokratischen und friedlichen Planeten Chandrila aus. Darauf ließ Vimus den planetenvernichtenden Superlaser auf Chandrila abfeuern und zerstörte so den Planeten alles darauf befindende Leben. Zur selben Zeit landete der Millenium Falke auf Alderaan auf einer Landeplattform von Schloss Organa, dem Landsitz des Adelshauses Organa und die Gefährten wurden von Senator Bail Organa und seiner besorgten Frau Breha empfangen. Nachdem sie die Pläne ausgewertet hatten und eine Schwachstelle bei einem kleinen Lüftungsschacht am Äquator der mondgroßen Kampfstation gefunden hatten, wollten sie weiterfliegen, doch Solo wollte sein Geld und Bail bezahlte ihn. Ein gezielter Torpedoabwurf in die kleine Ventilationsöffnung des Todessterns, die sich auf dem äußeren Äquatorialband befand, würde genügen, um eine zerstörerische Kettenreaktion auszulösen. Luke erklärte sich bereit, die Rebellen bei diesem Vorhaben zu unterstützen.

Mit dem Millennium Falken reiste die Gruppe nach Yavin IV zum Stützpunkt der Rebellen-Allianz. Jedoch war der Stützpunkt nicht länger geheim, da imperiale Sith-Agenten die Einrichtung aufgespürt hatten und der Todesstern sich sofort auf den Mond zubewegte, weshalb die Allianz unter enormen Zeitdruck standen. Die Rebellen mussten schnell handeln: Der Todesstern umkreiste die Umlaufbahn des Mondes, um diesen schließlich auf die gleiche Weise zu zerstören, wie es zuvor bei Chandrila demonstriert wurde. Doch die eigentliche Schlacht verlief katastrophal. Ein Großteil der Piloten wurde bereits von TIE-Jägern oder Stationsturbolasern des Todessterns abgeschossen, bevor sie den Kanal des Äquatorbandes erreichten. Luke handelte schnell und flog in den Kanal, dicht gefolgt von Jägern. Die Piloten bemerkten jedoch nicht, wie sich Han Solo mit dem Millennium Falken näherte, um seinen TIE-Jäger wegzuräumen. Luke traf den Ventilationsschacht und löste somit die Kettenreaktion aus, die den Todesstern explodieren ließ. Nachdem er wieder auf Yavin IV angekommen war, wurde Luke in einer anschließenden Siegesfeier in der Thronhalle des Massassi-Tempels neben Han Solo zum Helden der Rebellen-Allianz ernannt und ausgezeichnet. Zur selben Zeit jedoch nahm sich Vader persönlich Leia an, da sie stark in der Macht war und bildete sie zu einer Dunklen Jedi aus. Später fanden Spione auch heraus, dass Leia und Luke Vaders Kinder waren, was den Sith-Lord nachdenklich stimmte.

Schlacht von HothBearbeiten

Auf dem vierten Mond von Yavin verabschiedeten sich Luke und Leia von Han Solo, der mit seinem Kopiloten Chewbacca aufbrach, um nach Tatooine zu gelangen. Luke blieb mit dem General Jan Dodonna zurück, um den Stützpunkt der Rebellen auszubauen. Da Luke jedoch durch die Tatsache beunruhigt war, dass Darth Vader ihren Standpunkt kannte, brach er gemeinsam mit den Droiden C-3PO und R2-D2 auf, um einen neuen Stützpunkt zu suchen.

Er führte Luke mit Ben die Rebellen zu den Eisplaneten Hoth, um dort einen Stützpunkt zu errichten. Als die Basis von Agenten aufgespürt wurde, schickte Vader eine Gruppe von Inquisitoren dorthin, um Luke lebend zu ihm zu bringen. Bei dem Angriff mussten die Rebellen die Basis verlassen und schnell
Schlacht-von-Hoth.jpg

Die Imperialen fallen über Hoth her.

evakuieren, als Luke die Ankunft Inquisitoren spürte. Ben jedoch spürte in Luke eine Empfänglichkeit für die Dunkle Seite und befahl ihm die Flucht mit dem Millenium Falken. Um der letzten Hoffnung der Jedi mehr Zeit zur Flucht zur verschaffen, griff Ben die Inquisitoren an und ließ sich von ihnen töten, um sie zu verwirren. Luke gelang indes die Flucht, doch er spürte, das sich sein Jedi-Meister für ihn geopfert hatte.

Er kehrte zu seinem X-Flügler zurück, den R2-D2 bereits zum Start vorbereitete. Luke entschied sich entgegen den Anweisungen der Rebellen, einen vereinbarten Treffpunkt anzusteuern. Stattdessen hörte er auf Obi-Wans Vision und suchte den Planeten Dagobah auf, wo er aller Voraussicht nach dem Jedi-Meister Yoda begegnen sollte.

Jedi-TrainingBearbeiten

„Ja, und ich wette, wenn er jeden Tag schön übt, wird er irgendwann ein ganz toller Jedi-Ritter.“
— Han Solo

Als Luke den betreffenden Planeten erreichte, bemerkte er, dass Dagobah eine einzige Sumpflandschaft war, ohne Anzeichen jeglicher Zivilisation. Gefolgt von R2-D2 machte sich Luke auf die Suche nach dem Jedi-Meister, bis er ein kleines grünes Wesen mit großen Ohren traf, das ihm den richtigen Weg zu Yoda weisen wollte. Sie folgten dem Einheimischen bis zu seiner mit Lehm beschichteten Hütte. Der Fremdling schien im Gegensatz zu Luke, der unbedingt sein Jedi-Training beginnen wollte, sehr geduldig und bereitete unter ständigem Murren und Nuscheln einen Eintopf zu. Während der Mahlzeit erklärte der Fremde, dass er Lukes Vater gekannt hatte und bestätigte ihm, dass er ein mächtiger Jedi gewesen sei. Schließlich offenbarte das fremde Wesen, dass er der gesuchte Jedi-Meister Yoda sei.

Am nächsten Morgen begann das Training mit langen Querfeldmärschen durch die sumpfige Einöde Dagobahs. Während der neugierige Luke seinen Meister ausfragte, bestand Yoda immer häufiger darauf, dass Luke die Wahrheit von sich aus erkannte. Die Lerneinheiten forderten sowohl Lukes körperliche Ausdauer als auch seinen Verstand, den er dabei aufbringen musste. Mit der Zeit lernte Luke, immer besser mit der Macht umzugehen, gew
Dagobah Training.jpg

Yodas Training soll Luke die Lehren der Jedi nahebringen.

ann an körperlicher Stärke und verstand, seine Ungeduld und sein ungestümes Wesen zu kontrollieren.

Die Dunkle Seite der Macht war etwas, das alle Jedi kennenlernen mussten. Auch Yoda beschloss Luke die Dunklen Mächte vorzustellen und ihm zu zeigen, wie man ihnen widerstehen konnte. Tatsächlich stellte sich Luke häufig die Frage, wo der Unterschied zwischen Dunkler und Heller Seite der Macht lag. Yoda erklärte ihm, dass Angst, Zorn und Aggressionen die Wege der Verführung darstellten und dass dies zur bösartigen Dunklen Seite führe. Am nächsten Tag führte ihn Yoda an einen dunklen und abgelegenen Ort Dagobahs. Unter einem abgestorbenen Knorrenbaum befand sich die Höhle des Bösen, in der Luke zu seiner Überraschung Darth Vader begegnete. Instinktiv zog Luke sein Lichtschwert hervor und schlug hasserfüllt den Kopf des Dunklen Lords ab. Als der Kopf zur Seite rollte, erkannte Luke das Gesicht Leias im Inneren des Helmes, bevor dieser sich in Luft auflöste. Luke erkannte, dass alles lediglich eine Vision war und er begriff, das er Leia retten musste. Yoda bat ihn, seine Ausbildung zuvor abzuschließen, was Luke auch tat.

Schlacht von EndorBearbeiten

Nach der Zerstörung des Todessterns ließ der Imperator im Geheimen einen sogenannten Todeslaser bauen, einen verbesserten Prototypen des Todesstern-Superlasers. Diese gefährliche Waffe wurde im Orbit über dem Waldmond Endor gebaut. Zu einem Zeitpunkt, an dem der Superlaser bereits einsatzbereit war, ließ der Imperator zu, dass die Spione der Rebellen die Koordinaten erhielten. In dem Glauben, endlich eine Chance zu haben, den Imperator selbst zu töten, sammelten die Rebellen ihre Kräfte, um die Imperiale Flotte anzugreifen.

Da der Imperator jedoch von dem
Leia gegen Luke.jpg

Leia kämpft gegen Luke.

bevorstehenden Angriff wusste, hatte er in der Nähe Endors eine riesige Flotte stationiert, die den Plan vereitelten. Als die Flotte unter Admiral Ackbar nun aus dem Hyperraum kam, war der Superlaser einsatzbereit und zeigte seine tödliche Wirkung. Als eine Armada von Sternenzerstörern unter der Führung Admiral Firmus Pieet hinter dem Waldmond hervorkam, wurden die Rebellen mit einer gewaltigen Übermacht konfrontiert. Die Rebellenflotte wurde von Sternzerstörern und dem Supersternzerstörer Exekutor gnadenlos angegriffen. Schließlich begab sich Commander Skywalker an Bord seines X-Wings zum Todeslaser, um Darth Vader, der - wie er von Meister Yoda erfahren hatte - sein Vater war, gegenüberzutreten. Unbehellingt landete er in dem Hangar und ergab sich den Soldaten. Nachdem er als Gefangener zum Imperator gebracht worden war, kämpfte Luke gegen seine gefallene Zwillingsschwester Leia. Während des Kampfes offenbarte Luke seiner Schwester und somit auch Vader ihre Verwandtschaft. Ihrem inneren Konflikt nachgebend, ließ Leia bald von ihrem Angriff ab und warf ihr Schwert von sich. Als Luke sie jedoch besiegte, aber sich weigerte, ihn zu töten und Palpatines Schüler zu werden, wurde er vom Imperator mit Machtblitzen gefoltert. Darth Vader konnte nicht mit ansehen, wie der Imperator seinen Sohn töten würde und stieß ihn trotz dessen Widerstandes in einen Reaktorschacht, wo Palpatine verglühte. Durch die Machtblitze beinahe getötet, schleppten Luke und Leia ihren Vater zu einem Fährenhangar, wo dieser den Wunsch äußerte, seine Kinder mit eigenen Augen zu sehen. Ohne den Schutz seines Helms verstarb er kurz darauf. Sie nahmen die Leiche ihres Vaters und flohen in einer imperialen Fähre vom Todeslaser. Währenddessen waren Wedge Antilles in einem X-Flügler und der Millennium Falke in der Reaktorkammer des Superlasers angelangt. Sie beschossen den Reaktor mit Torpedos, was dazu führte, dass die gesamte Kampfstation explodierte.

Mit der Explosion des Flaggschiffs zog sich nicht nur die Imperiale Flotte zurück und die Schlacht von Endor war gewonnen, sondern überall in der Galaxis war das Ende des Imperiums eingeläutet worden.

Neue RepublikBearbeiten

Im direkten Anschluss an die siegreiche Schlacht von Endor ging die Rebellen-Allianz offiziell in der Neuen Republik auf. Die Verfassung der Neuen Republik wurde öffentlich ausgerufen und von neun Befürwortern unterzeichnet. Die Erstunterzeichner der Verfassung waren Mon Mothma, die von dem vom Todesstern zerstörten Planeten Chandrila stammte, Prinzessin Leia Organa von Alderaan, Admiral Ackbar von Mon Calamari und viele Andere. Diese Politiker bildeten fortan den ersten regierenden Rat, den Rat der Neuen Republik. Gegenüber dem noch herrschenden Imperium erwog man zunächst keinerlei Schritte, sondern festigte die eigenen Stellungen, und profitierte von der Tatsache, dass die überlebenden imperialen Führungskräfte und Mitglieder des Sith-Ordens um die Nachfolge von Imperator Vader stritten. Mon Mothma, die gewählte Vorsitzende des Provisorischen Rats, verfolgte zielstrebig die Befreiung zahlreicher Planeten, die bislang unter imperialer Herrschaft standen. Auf diplomatischen Weg gewann man in nur wenigen Wochen mehrere hundert Planeten.

Nach dem Tod des Imperators herrschte Chaos im Imperium und nicht wenige Imperiale erklärten sich de facto für unabhängig und errichteten eigene kleine Reiche. Diese Kriegsherren attackierten jahrelang die Neue Republik und bekämpften sich sogar untereinander, bis sie schließlich von der Republik besiegt wurden. Auf Coruscant übernahm die Geheimdienstchefin Ysanne Isard die Führung und plante, alle dort lebenden Nichtmenschen zu vergiften. Dieser Plan scheiterte jedoch und 7 NSY wurde der Planet von der Neuen Republik erobert und zu deren neuem Regierungssitz.

Begegnung mit Mara JadeBearbeiten

Zur selben Zeit erwachte Mara Jade, die Vader als die Hand des Imperators gedient hatte, zur Republik übergelaufen war und nach einem schweren Koma in einem Bacta-Tank geheilt werden musste, aus ihrem Koma, nachdem sie einen Monat bewacht von der Neuen Republik im ehemaligen imperialen Palast geschlafen hatte. Als sie erwachte, empfing sie Leia, die sie in den imperialen Palast einwies und sie vom Stand der Dinge unterrichtete. Zudem erkundigte sie sich, ob Mara etwas von einer Schwachstelle des Imperiums wusste, da die Situation immer hoffnungsloser erschien. Tatsächlich konnte Mara ihr weiterhelfen und lernte wenig später Luke Skywalker kennen und sie verliebten sich ineinander.

Nach den Geschehnissen verbrachte das Paar einige Zeit auf Garqi am Äußeren Rand. Sie sprachen über d
Luke Mara Lichtschwert.jpg

Als Zeichen seines vertrauens schenkt Luke Mara Jade sein lichtschwert.

ie geplante Heirat und Leia verkündete auf Coruscant die bevorstehende Zeremonie. Schon jetzt wurden Stimmen laut, die kritisierten, dass beide ein Machtimperium errichten wollten, doch schon nach der Rückkehr begann Leia mit Jade die Suche für ein passendes Hochzeitskleid, das sie schließlich fand. Schließlich war es so weit und ein Würdenträger der Neuen Republik vermählte beide in der Hochzeit auf Coruscant. Mara erinnerte noch einmal daran, dass sie Luke einst töten wollte und ihr baldiger Ehemann war der Meinung, die Macht hätte sie zusammengeführt. Als Zeichen seines Vertrauens schenkte er ihr sein Lichtschwert. Die beiden bekamen schließlich auch einen Sohn namens Ben.

Tod und VermächtnisBearbeiten

In den darauffolgenden Jahren begann Luke mit der Jedi-Ausbildung Maras und hatte vor, einen Neuen Jedi-Orden zu errichten, was dier Republik bereits genehmigt hatte. 11 NSY verließ er Coruscant und kehrte nach Dagobah zurück, um zu meditieren und sich in der Höhle des Bösen gegen die Dunkle Seite zu stärken. Zur selben Zeit begegnete Mara auf Nal Hutta der Überlebenden Jedi T'ra Saa, die beim Neuen Jedi-Orden mithelfen wollte. Doch noch im selben Jahr tauchte der Sith-Lord Darth Mactor nach jahrelangen Studien auf Korriban auf Dagobah auf. Mactor wusste von Lukes Aufenthalt auf dem Planeten und war fest entschlossen, Luke zu vernichten, um jede Bedrohung seiner geplanten Herrschaft sofort im Keim zu ersticken. In einem langen
Lukes-Letzter-Kampf.jpg

Luke stellt sich in seinem letzten Duell Darth Mactor.

und epischen Lichtschwertduell unterlag Mactor zuerst, jedoch nur zum Schein, um Luke nur wenige Sekunden nach dessen augenscheinlichen Sieges mit tödlichen Machtblitzen in einen tiefen Morast zu schleudern, in dem Skywalker nach einigen Minuten Kampf schließlich den Tod fand. Luke ging in die Macht ein, sein Körper löste sich auf und seine Seeele wurde zu einem Machtgeist.

Dennoch wurde der Neue Jedi-Ortden in seinem andeken gegründet.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki