FANDOM


SW-Empire ist ein kostenloses Online Rollenspiel, dass sowohl im IRC Chat als auch im rollenspieleigenen Forum gespielt werden kann.

VorwortBearbeiten

Im Laufe der Zeit gab es viele Star-Wars-Rollenspiele, doch nur wenige, konnten sich ohne neue Star-Wars-Filme und Epochen durchsetzen. Das Rollenspiel existiert seit 1997, gegründet in einer Zeit, in der es noch keine Internet-Flatrates gab, wodurch die Rechnungen der Spieler immens waren.

SWE verfolgt seine eigenen Ziele, weshalb es sich nur in einem bestimmten Grad an die Vorgaben von Lucas und wenig bis gar nicht an das Erweiterte Universum hält. Natürlich gibt es die typischen Star-Wars-Schiffe, dieselben Rassen und Fraktionen, doch SWE geht schon seit langer Zeit seine eigene Wege und hat weite Teile des bekannten Universums mit Fanon erweitert.

So wurden eigene Rassen erschaffen, Schiffsklassen selbst erfunden oder bekannte Typenmodelle verändert und nach eigenen Vorstellungen wieder eingebaut. Es gibt viele Leute, die das nicht mögen und SWE deswegen meiden, aber genauso gibt es sehr viele interessierte Spieler, die genau das anziehend finden und sich dem anschließen.

SpielartBearbeiten

NavyRS.jpg

Die Imperiale Navy

In SWE wird auf zwei Weisen gespielt. Einmal per Chat und übers Forum. Im Chat trifft sich zwei Mal im Monat die Crew einer Einheit, welche aus Kommandanten, ersten Offizier, zweiten Offizier und die generelle Crew, die verschiedene Posten ausübt. Der Kommandant stellt dabei auch gleichzeitig den Rollenspielleiter in der jeweiligen Mission dar.

Er gibt die Handlung und Ereignisse vor, nach denen sich der Rest richtet und darauf reagiert. Dabei entstehen oft Nebenhandlungen und Konsequenzen, ausgelöst durch die restlichen Teilnehmer, die den Lauf einer Mission beeinträchtigen können und das ganze dynamischer gestalten.

Im Forenrollenspiel wird wird klassisch, wie in anderen Foren gespielt. Beiträge werden gepostet und Handlungen können detaillierter beschrieben und ausgelebt werden, da durch ein Forenrollenspiel mehr Zeit vorhanden ist. Ansonsten besteht die Crew aus demselben Aufbau wie eine Chateinheit. Foreneinheiten spielen durchgehend das ganze Jahr und gespielt wird dabei über die HoloNet-Foren des HoloNet, welche aber auch für Gäste der Homepage sichtbar sind.

StreitkräfteBearbeiten

ArmyRS.jpg

Die Imperiale Army

Bei SWE gibt es verschieden Teilstreitkräfte, die ausgespielt werden:

  • Die Navy (Chat)
  • Die Army (Chat)
  • Das Starfightercorps (Chat)
  • Die Explorerflotte (Foren)

Bei der Anmeldung kann der Spieler sich für eine Teilstreitkraft entscheiden, kann aber später in andere Bereiche ohne Probleme wechseln.

Was erwartet einen Spieler:

  • Ein umfangreiches Rangsystem welches den Aufstieg bis zum Admiral/General oder Marshal einer Einheit und ganzer Flotten ermöglicht. Orden, Auszeichnungen und Medaillen die man im Laufe der Karriere verliehen bekommt.
  • Ein eigenes Forum sowie das bekannte Projekt Star Wars. Eine Star-Wars-Datenbank mit hoher Dichte und viele Begleitseiten wie das Nachrichtenblatt „GINN“, eine Sektorenkarte und vieles mehr.
  • Spieler bei SWE haben immer die Möglichkeit sich an der Gestaltung des Rollenspiels zu beteiligen. Sie können in den Abteilungen mitarbeiten und sich so extra verdient machen. Es gibt viel zu erreichen und zu entdecken.

AbteilungenBearbeiten

RSIHQ2.jpg

Das Wappen des Imperialen Hauptquartiers

Seit seiner Entstehung im Jahr 1997 hat sich das Rollenspiel oftmals verändert. Die Verwaltung hat einige Veränderungen durchgemacht und so entstanden verschiedene Abteilungen und auch andere gingen wieder. Derzeit besteht das Imperium aus vier Verwaltungsabteilungen, die sich um die Ausbildung neuer Rekruten kümmern, um die Verwaltung der Akten und Punkte der Spieler, um die Wartung des Servers und der Homepage sowie das Fortführen der aktuellen Story.

Im Einzelnen werden die Abteilungen genannt:

  • Imperiales Administrationsbüro (IAB)
  • Imperiale Akademie (IAKA)
  • Zentralkommando der Streitkräfte (ZKDST)
  • Imperiales Informationsnetzwerk (IIN)

Diese vier Abteilungen bilden den Verwaltungsapparat und aus diesen vier Abteilungen wird das Imperiale Hauptquartier (IHQ) gebildet. Das IHQ setzt sich aus den Leitern, Stellvertretern und Adjutanten der vier oben genannten Abteilungen zusammen und steht der Rollenspielleitung beratend zur Seite.

Die Rollenspielleitung wird verkörpert durch das Oberkommando der Streitkräfte (OKDST), welches die komplette Leitung über das Rollenspiel innehat. Da es ziemlich viele Informationen gibt, die verarbeitet werden müssen, gibt es dafür ein eigenes geschaffenes Verwaltungssystem.

Das HoloNetBearbeiten

Das HoloNet gilt im Star-Wars-Universum als Übertragungsnetzwerk von Nachrichten, Fernsehshows usw. SWE hat ein eigenes CMS-System programmiert, welches über die Homepage erreichbar ist. Spieler wie Mitarbeiter loggen sich dort ein und können ihre Punkte sehen, Kontakt direkt zu den Abteilungen aufnehmen oder Inhalte abrufen die nur einzusehen sind, wenn diese sich eingeloggt haben.

Durch das HolonNet werden mittlerweile viel mehr Spieler erreicht als früher per eMail oder Forum. Jeder Spieler kann natürlich andere Spieler anschreiben und ein Internes Newssystem macht auf Veränderungen im Rollenspiel aufmerksam.

EntstehungBearbeiten

Die Entstehung des Rollenspiels war im Jahre 1997, eigentlich damals aus einem anderen Rollenspiel, der Name und die Gründer sind nicht mehr bekannt. Damals war der erste Rollenspielleiter Dalby, welcher einige Jahre das Rollenspiel durch Höhen und Tiefen führte und letztendlich abgesetzt wurde.

Im nach folgte Desiderius Unger, welcher die Leitung des Rollenspieles übernahm und es vergrößerte und viele Erfolge feierte. Dennoch gab es immer wieder Streitigkeiten und Probleme mit Mitspielern oder ganzen Rollenspielzweigen, so hatte SWE damals ein eigenes eMail-Rollenspiel als zweiten Spielzweig angelegt, welcher sich großer Beliebtheit erfreute. Durch einen Streit spaltete sich dieser ab und man besann sich damals auf die eigentliche Stärke von SWE, das Chat-Rollenspiel.

Nach zwei Jahren gab Unger seinen Posten als Rollenspielleiter aus beruflichen Gründen auf und gab sein Amt an Jack Kennon (2001) ab. Keine leichte Aufgabe wie sich damals herauskristallisierte, aber Kennon nahm sich der Aufgabe an und führte das Rollenspiel weiter.

Kennon gab seinen Posten nach knapp einen Jahr wieder ab und Don Redhorse übernahm das Amt mit Kennon als seinen Stellvertreter. Das Rollenspiel wuchs schnell an, weitere Einheiten wurden aufgestellt und SWE stabilisierte sich zusehends. Bald wurde das HoloNet eingeführt in seiner ersten Version und ein paar Monate später erfolgte die Umstellung auf ein zweites HoloNet in seiner heutigen Form.

Bis heute (Stand 2008) ist Redhorse noch Spielleiter. Das Rollenspiel hat eine Größe erreicht, die deutlich macht, dass es keine größeren Sprünge nach oben mehr geben wird. Die Anzahl der Spieler hielt sich auf demselben Wert fest.

Im Oktober 2007 hatte das Rollenspiel sein 10-jähriges Bestehen gefeiert, welches aber erst im Zuge eines Offline-Treffens im April 2008 gebührend gefeiert wird.

Offline-TreffenBearbeiten

Eine Community kann die Zeit nicht überstehen ohne sich persönlich zu kennen. So werden zwei Mal im Jahr Offline-Treffen irgendwo in Deutschland abgehalten. Drei bis vier Tage quartiert man sich in einem Haus ein, dass angemietet wurde und hat gemeinsam Spaß. In der Regel sind ca. 40 – 50 Personen anwesend und viele neue Freundschaften sind so entstanden.

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki